Fünf Sehenswürdigkeiten in Karlsruhe, die man nicht verpassen sollte

Stadtleben // Artikel vom 27.05.2022

Karlsruhe ist eine moderne Stadt und ein bedeutendes Zentrum für Wissenschaft und Technologie.

Dennoch hat die Stadt viel von ihrem Erbe und ihrer natürlichen Schönheit bewahrt und sowohl für Touristen als auch Einheimische einige tolle Sehenswürdigkeiten zu bieten. Hier sind fünf Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in Karlsruhe, die jeder Besucher der Stadt einmal gesehen haben sollte.

(1) Schloss Karlsruhe

Das Karlsruher Schloss wurde 1715 erbaut und ist heute ein öffentlich zugängliches Museum, das Badische Landesmuseum. Als imposantes Wahrzeichen steht es im Zentrum der Stadt, wo 32 Straßen strahlenförmig in die übrigen Stadtteile Karlsruhes münden. Das Gebäude selbst ist halbkreisförmig angelegt, in der Mitte befindet sich ein Springbrunnen und an der Rückseite des Schlosses ein gepflegter Garten mit vielen Bäumen. Hier können Besucher die Geschichte des Schlosses, sowie seine Entstehung und die Hintergründe des Baus ergründen. Der Schlossturm bietet zudem einen Panoramablick über die Stadt Karlsruhe und einige atemberaubende Fotomotive.
Schlossbezirk 10, 76131, Karlsruhe

(2) Staatliches Museum für Naturkunde Karlsruhe

Das Staatliche Museum für Naturkunde Karlsruhe ist eine wissenschaftliche Einrichtung, die historische Aufzeichnungen von Tieren und Pflanzen sammelt. Es verfügt sowohl über ständige als auch über wechselnde Sammlungen, die in regelmäßigen Abständen zu verschiedenen Themen gezeigt werden. Mit rund 4.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ist es eines der größten naturwissenschaftlichen Museen in Deutschland und eignet sich ideal für einen Bildungsausflug mit der ganzen Familie. Das Museum fördert auch die wissenschaftliche Bildung, indem es Schulführungen und Aktivitäten auf dem Museumsgelände organisiert. Das Museum ist also nicht nur eine Touristenattraktion, sondern auch ein großartiger Ort für Bildungs- und Forschungszwecke.
Erbprinzenstr. 13, 76133, Karlsruhe

(3) ZKM | Zentrum für Kunst und Medien

Das ZKM wurde 1989 in einer ehemaligen Munitionsfabrik eröffnet. Mit dem Schwerpunkt Neue Medien und Kunst organisiert das ZKM zahlreiche Sonderausstellungen und Veranstaltungen und führt Forschungsprojekte und -programme zu diesem Themenbereich durch. Mit zwei Museen, drei Forschungseinrichtungen, einem Medienzentrum und einem Labor sowie einer Handvoll Veranstaltungsräumen ist das ZKM ein Ort mit vielen kreativen Möglichkeiten, die dabei helfen, innovative Ergebnisse zu erzielen. Kurz gesagt: Das ZKM vereint Kreativität und die Liebe zur Kunst an einem Ort. Wer in Karlsruhe zu Besuch ist, sollte deshalb zumindest das ZKM-Medienmuseum und das Museum für zeitgenössische Kunst nicht verpassen.
Lorenzstr. 19, 76135, Karlsruhe

(4) Zoologischer Stadtgarten Karlsruhe

Der Karlsruher Zoo ist einer der ältesten Zoos in Deutschland. Angefangen als reiner Geflügelzuchtverein, entwickelte sich der Zoo zu dem, was er heute ist. Mit einer Sammlung von mehr als 4.000 Tieren gibt es hier ungefähr so viele Tiere, wie Spiele im Online-Casino von https://tonybet.com/de/casino. Darunter befinden sich Arten aus allen Kontinenten der Welt und die Flora und Fauna des Zoos ist eine beeindruckende Natursammlung, die sich über 22 Hektar erstreckt. Der zoologische Stadtgarten ist in drei Abteilungen unterteilt, um die Tiere besser gruppieren und identifizieren zu können. In jedem Fall ist er ein tolles Ausflugsziel für Kinder, die hier auf spielerische Weise viel über die Tiere und ihren Lebensraum lernen können.
Ettlinger Str. 6, 76137, Karlsruhe

(5) Turmberg

Der Turmberg ist ein etwa 256 Meter hoher Berg und bildet den nordöstlichen Gipfel des Schwarzwaldes. Hier beginnt der Übergang der Mittelgebirgslandschaft in die Hügellandschaft. Oben auf dem Berg befindet sich eine Burgruine, die sogenannte Burg Turmberg. Man kann den Berg entweder über Treppen erklimmen oder mit einer elektrischen Standseilbahn auf den Gipfel fahren. Die meisten Besucher kommen gerne bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang hierher, um einen guten Blick auf die Stadt zu haben und die Atmosphäre zu genießen. Sowohl Einheimische als auch Touristen fahren gerne wegen der frischen Luft und der Landschaft auf den Turmberg, denn auf dem Gipfel des Hügels gibt es noch keine Geschäfte oder Restaurants. Hier finden Besucher einen atemberaubenden Panoramablick über die Stadt und eines der besten Fotomotive in Karlsruhe.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 1.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL