Für entspannte Eltern und immerwarme Kinderhände

Stadtleben // Artikel vom 06.12.2009

Alle Jahre wieder sieht man scharenweise Eltern mit gehetztem Blick durch die Einkaufsmeile jagen.

Die Suche nach originellen Geschenken für die lieben Kleinen kostet Zeit, Geld und vor allem Nerven. Dabei könnte Weihnachten so schön und entspannt sein, wenn die Sache mit der Schenkerei nicht so verflixt kompliziert wäre. Soll es mal etwas anderes sein als das dreiundzwanzigste Plüschtier, das auf dem Bett der Tochter einstaubt?

In der Akademiestraße am Zirkel gibt es jede Menge Ideen, die nicht nur nicht von der Stange kommen, sondern außerdem auch noch unter ökologischen Gesichtspunkten ausgesucht und von namhaften internationalen und regionalen Designern entworfen wurden.

Da finden sich zum Beispiel Dinge für zuhause, die das Leben mit Kindern noch ein bisschen netter machen, vom Kinderbesteck, das schon Oma kannte, bis zu neckischen Fliegenpilz- und Hasenleuchten, die in der kalten Jahreszeit ein herrlich warmes Licht im Kinderzimmer zaubern. Oder ein Waldschattenspiel mit Kerze, zum Im-Finstern-Spielen (aber nur wenn Mutti aufpasst).

Für so richtig bitterkalte Tage gibt es kunterbunte, dicke Wolldecken, Weihnachtsstrümpfe, Krabbelschuhe mit süßem Aufdruck und gefütterte Stiefelchen, un-verlierbare Kindermuffs oder die oberpraktischen Elternhandschuhe, in die der Nachwuchs einfach seitlich mit reinschlüpfen kann.
Etwas ganz Besonderes ist auch die hölzerne Elchmama aus dem Schwarzwald, mit Zwillingen im Bauch – gibt es eine charmantere Art, um dem großen Bruder zu sagen, dass er bald zwei Geschwisterchen bekommt?

Wer Geschenke mit etwas „längerer“ Halbwertzeit sucht, sollte die Papphäuser zum Spielen und Bemalen oder den ewig modernen Strickpilz mit knallig roter Kappe ins Auge fassen – diese beiden sorgen garantiert den ganzen Weihnachtsabend für emsige Geschäftigkeit und strahlende Kinderaugen. -fb

Rasselfisch, Akademiestraße 9-11, Karlsruhe, Mo-Fr 11-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr (an den Samstagen im Advent bis 18 Uhr)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 4.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL



Stadtleben // Tagestipp vom 24.09.2020

Bis zum 30.9. kann man sich noch für einen Stand bei der elften „Lametta“ (11.+12.12.) bewerben.





Stadtleben // Tagestipp vom 18.09.2020

Unterm Motto „Auf die Plätze, fertig, los!“ wird dezentral die Situation auf Karlsruhes Stadtplätzen und Straßen thematisiert.





Stadtleben // Tagestipp vom 18.09.2020

Eine eher auch positive Fluktuation ist in der Südlichen Waldstraße zu erleben.





Stadtleben // Tagestipp vom 13.09.2020

Die Sehnsucht nach Normalität schwingt im Namen des Kulturring-Festivals mit.