Gartenschau Bad Herrenalb 2017

Stadtleben // Artikel vom 13.05.2017

Das 7.700-Einwohner-Schwarzwald-Städtchen steht von Sa, 13.5. bis zum 10.9. in voller Blüte!

Herzstück der „Landesgartenschau Bad Herrenalb“ sind der neugestaltete Kurpark, das historische Klosterviertel aus dem 12. Jahrhundert und die großzügige Schweizerwiese, wo zusammengenommen über 2.000 Veranstaltungen zwischen Konzert und Sommernachtstheater, informativem Thementag, Kochshow, Lesung, Open-Air-Kino und Kinderprogramm die Kurstadt zum Ausflugsziel für die ganze Familie machen!

Über rund zehn Hektar erstrecken sich die farbenfrohen Gärten, dazu kommen noch 1.000 Quadratmeter Sommerblumenbeete. Der Kurpark bietet nun ebenso kultivierte Park- wie auch wildromantische Wald- und Uferwiesen; im Klosterviertel haben die Bürger einen Garten mit Heilpflanzen und Kräutern angelegt, das neue Lapidarium zeigt antike Steinreste aus dem früheren Gemäuer, Lichtinstallationen schaffen nach Einbruch der Dunkelheit Atmosphäre.

Zur perfekten Veranstaltungskulisse erheben imposante Falkensteinfelsen die Schweizerwiese: Auf der großen Bühne stehen u.a. der König des schwäbischen Kabaretts Christoph Sonntag (3.6.), die „Hannes und der Bürgermeister“-Hausband von Herrn Stumpfe und seiner Zieh & Zupf Kapelle (18.6.), die mit dem Salonorchester Schwanen „inteam“ werdende Annette Postel (15.7.), Pe Werner (29.7.) mit einem Best Of und das Berliner Pop-Folklore-Frauen-Trio Elaiza (12.8.). Weitere Highlights sind die 80er-Show der SWR1 Band (19.5.), das 2016 mit dem „Kleinkunstpreis Baden-Württemberg“ ausgezeichnete A-capella-Quintett Unduzo (8.7.), das unverfroren Pop- und Rock-Hits durch die Mangel drehende Acoustic Fun Orchestra (14.7.), die volkstümlichen Brettener Schäfer (13.8.) und die covernde Stimmungstruppe Charivari (10.9.). Um die drei Geländeteile zu verbinden, wurden 500 Meter Alb-Ufer aus dem Mauerbett befreit und Steine eingesetzt, auf denen sich das Flüsschen durchqueren lässt.

Die jüngeren Besucher erwartet im Kid’s Camp an allen Wochenenden und Feiertagen sowie in den Ferien von 13 bis 17 Uhr ein buntes Spiel- und Bastelprogramm; Spaß und Action gibt’s zudem am neuen Wasserspielplatz mit Kletterfelsen sowie beim Pumptrack, einem Rundkurs für Mountainbiker und BMX-Fahrer. Wer während der 121 Tage mehrmals in „Blütentraum und Schwarzwaldflair“ eintauchen möchte, gönnt sich eine Dauerkarte inklusive Eintritt zu allen Events. Aus dem KVV-Gebiet lässt es sich ganz bequem mit der Stadtbahn anreisen: Ab Karlsruhe Hauptbahnhof benötigt die Linie S1 knapp 40 Minuten bis zum Herrenalber Bahnhof, von wo aus es nur noch wenige Schritte zum Haupteingang sind.

INKA verlost 14 x 4 Familientageskarten für die „Gartenschau Bad Herrenalb“. Teilnahme per E-Mail bis So, 7.5. an verlosung@inka-magazin.de unterm Stichwort „Blütentraum & Schwarzwaldflair“. Postadresse nicht vergessen! -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





Stadtleben // Tagestipp vom 13.07.2019

Zu den größten deutschen Indien-Festivals zählen die „India Summer Days“ in der „Vor-Fest“-Woche.



Stadtleben // Tagestipp vom 26.05.2019

In der Stadt sollte der Gemeinderat die politischen Weichen stellen, auch wenn dem OB natürlich eine Leaderrolle zukommt.





Stadtleben // Tagestipp vom 25.05.2019

Die Straße auf den Karlsruher Hausberg wird zum 18. Mal zur Radrenn- und seit vergangenem Jahr auch Laufstrecke.





Stadtleben // Tagestipp vom 24.05.2019

Während die INKA-Schaufensteraktion aus der Karlsruher City eine Galerie für „uniKAte + design“ macht, werden die Messehallen für ein Mai-Wochenende zum „Designkaufhaus“.





Stadtleben // Tagestipp vom 24.05.2019

Die treuen „Eunique“-Besuchern bekannte Goldschmiedin und Diplom-Designerin für Schmuck und Produkt aus Pforzheim setzt ihre Präsentationstradition auf der „Loft“ fort.





Stadtleben // Tagestipp vom 24.05.2019

Handgeprägte 3D-Rautenstrukturen geben Imme Vogels junger Taschenmarke ihren Namen.





Stadtleben // Tagestipp vom 22.05.2019

Die Residenz des Rechts feiert den 70. Geburtstag der Verfassung.





Stadtleben // Tagestipp vom 19.05.2019

Die Crème de la Crème der Backkunst tritt im TV zum Wettstreit um den „Goldenen Cupcake“ samt 10.000 Euro Preisgeld an.