Gartenschau Bad Herrenalb 2017

Stadtleben // Artikel vom 16.10.2016

Ich kann mich noch gut an Zeiten erinnern, als Bad Herrenalb nicht nur im Winter das zweite Wohnzimmer der Karlsruher Familien war, an tolle Ausflüge und spannende Fahrten durch das schöne Albtal.

Mit der „Gartenschau“ 2017 in Bad Herrenalb bekommt nun nicht nur der Traditionskurort, sondern die gesamte Region einen großen Impuls. Bad Herrenalb hat hierfür viel investiert, auch in seine Infrastruktur: Die Kurpromenade wurde quasi neu erfunden, die Alb renaturiert, einladende Sitzstufen und naturnahe Ufergestaltung rücken das Flüsschen wieder mehr ins Zentrum des Stadtbildes.

Am historischen Klosterareal vorbei fließt sie entlang des neu gestalteten Rathausplatzes am markanten Mönchs Hof vorbei durch den Kurpark zur weitläufigen Schweizerwiese rund um die Therme. Durch die Umgestaltung wurde nicht nur ein zusammenhängendes Gartenschaugelände von rund zehn Hektar geschaffen, das dauerhaft aufgewertete Stadtbild steht auch für eine nachhaltige Stadtentwicklung.

Rund 1.000 kulturelle Veranstaltungen flankieren von Mitte Mai bis in den September 2017 die Gartenschau. Neben Festen, Ausstellungen, Märkten und Sommernachtstheater sind über 40 gärtnerische Beiträge geboten – und auch erste Gastspiele sind mit Pe Werner, Christoph Sonntag, Elaiza, Annette Postel, Unduzo, Tonträger und Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle bereits bekannt. Sämtliche Konzerte, Lesungen, Vorführungen, Mitmach- und Informationsangebote sind im Dauerkartenpreis (im Vorverkauf 65 Euro) inbegriffen. -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 3.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL