Grüne: Bauland für Wohnungen aktivieren

Stadtleben // Artikel vom 02.05.2022

Die Flächen in der Stadt werden zunehmend knapp.

Doch allein in der Innenstadt gäbe es mindestens 130 sofort bebaubare Grundstücke. Dies sagt die Grüne-Fraktion im Karlsruher Gemeinderat unter Berufung auf das Baulandkataster. „Viele EigentümerInnen lassen diese jedoch brachliegen und der Allgemeinheit entgehen dadurch dringend benötigte Möglichkeiten zur Stadtentwicklung“, sagt ihr Fraktionsvorsitzender Aljosha Löffler. Die Fraktion fordert die Stadt daher dazu auf, bereits erschlossene Flächen im Stadtgebiet für den Bau von Wohnungen nutzbar zu machen.

Der Bund hätte mit dem Instrument eines sektoralen Bebauungsplans die rechtlichen Möglichkeiten geschaffen, um Eigentümer dieser Grundstücke zur Bebauung zu verpflichten oder kommunale Vorkaufsrechte zu nutzen. Die derzeit noch in Karlsruhe geltenden Regelungen führten dazu, dass in unbeplanten Gebieten „oftmals hochpreisige Wohnungen entstehen“, sagen die Grünen. -fk

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 5?

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL