Heimattage Baden-Württemberg 2007

Stadtleben // Artikel vom 14.07.2007

Eppingen, der diesjährige Ausrichter der „Heimattage Baden-Württemberg“, erlebt einen mit Veranstaltungen vollgepackten Sommer.

Am 14. und 15.7. wird der Bauernkrieg wieder lebendig: Landsknechte, Bauern und Handwerker bevölkern die Altstadt wie im frühen 16. Jahrhundert und liefern sich spektakuläre Schlachtszenen, bei denen allerdings ausnahmsweise auf die historische Korrektheit bis ins allerletzte blutige Detail verzichtet wird. Die Gesundheit der gut 200 Mitstreiter dankt’s.

Ende August findet der berühmte Eppinger Kartoffelmarkt statt – mit verkaufsoffenem Sonntag und Präsentationen von historischen wie hochmodernen landwirtschaftlichen Geräten sowie der bodenständigen Angelegenheit der Meisterschaft im Wettpflügen mit Pferden.

Der Höhepunkt der Heimattage aber werden die Landesfesttage Baden-Württemberg im September sein. Eingeläutet wird das Fest von der "SWR3-DanceNight" am Donnerstagabend und flankiert von einem Oldtimerkorso mit blankgeputzten historischen Karossen sowie der Weltmeisterschaft der Fahnenschwinger am 8.9., einem Sport, der in den USA übrigens sogar an den High Schools gelehrt und trainiert wird.

Im Mittelpunkt jedoch steht der Landesfestumzug am Sonntag mit rund 80 Spielmannszügen, Trachtengruppen und Bürgerwehren. Die Stadtbahn fährt übrigens Landesfesttagsgäste gratis von Karlsruhe oder Heilbronn nach Eppingen – als Geschenk anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Verbindung in den Kraichgau. -bes

Bauernkrieg: Sa, 14.7. ab 16 Uhr, So, 15.7. ab 11 Uhr Landwirtschaftstage: Sa, 25.8. ab 14 Uhr, So, 26.8. ab 11 Uhr Landesfesttage: 6.-9.9.; Landesfestzug So, 9.9., 13.30 Uhr

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 1?

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL