Hotel Ritter Durbach

Stadtleben // Artikel vom 30.05.2011

Gut gerüstet für Gäste ist das Hotel Ritter Durbach.

Stilecht grüßt eine Ritterrüstung und erinnert an die lange Historie des Hauses, schließlich entstammt die erste Erwähnung als Gasthaus einer Urkunde aus dem Jahre 1656. Im März 2008 feierten die neuen Inhaber Dominic und Ilka Müller nach intensiven Umbauarbeiten die Neueröffnung des 4 Sterne Superior Hotels Ritter Durbach in innovativem Design, das den historischen Hintergrund des Hauses verbinden soll mit einer modernen Hotellerie.

Internationalität und Tradition fügen sich harmonisch ineinander – und das wird honoriert: Seit der Wiedereröffnung erhielt das Hotel Ritter zahlreiche Auszeichnungen vom Michelin-Stern bis zur Aufnahme in die 600 besten Adressen in Deutschland vom „Feinschmecker“.

Die Zimmer richten sich an erholungssuchende Gäste ebenso wie an Geschäftsreisende, für die speziell mit Drucker, Fax und Kopiergerät ausgestattete Räume zur Verfügung stehen. Wer private Wellness sucht, kann eine der drei exklusiven Spa-Suiten mit Sauna, Whirlwanne und Kamin buchen, alle anderen finden Entspannung im „Ritter Spa“, das von Pool und Sauna über Dampfbad bis zu Fitnessraum und Solarium ganz auf aktive oder passive Entspannung ausgerichtet ist.

Für ein gutes und abwechslungsreiches Bauchgefühl sorgen gleich drei Restaurants: Die Ritter Stube serviert badisch-elsässische Küche in gemütlicher Atmosphäre, der Ritter Keller mit freigelegtem Gewölbe und begehbarem Weinkeller lädt beispielsweise zu frischen Flammkuchen ein, und der Wilde Ritter ist das kulinarische Aushängeschild des Hotels. Die Gourmetküche unter Küchenchef Christian Baur glänzt mit einem Michelin-Stern und stellt in drei Menüs drei Besonderheiten in den Mittelpunkt: beim „Kunstwerk“ das Kreative in der Rezeptur, beim „Handwerk“ das Fachliche der Zubereitung und beim „Stückwerk“ das Produkt als solches.

Wer will, kann auch am „Küchentisch“ Platz nehmen, von wo aus die Köche sich über die Schulter blicken lassen – mitten im Geschehen und doch unter sich. Zu guter Letzt bietet die Ritter Lounge den geselligen Mittelpunkt des Designhotels. Hier lässt sich bei einem Cocktail oder einer Tasse Kaffee entspannen – immer in bester Gesellschaft mit der Ritter-Prominenz vergangener und aktueller Tage.

Sehr bemerkenswert im Ritter ist trotz der Hochklassigkeit des Hauses die unprätentiöse, relaxte Gesamtstimmung – sicherlich ein Mitgrund dafür, dass sich hier auch viele jüngere Gäste wohlfühlen und ein cooler, zwangloser Generationenmix das Flair bestimmt. -bes/rw

An der badischen Weinstr., Tal 1, Durbach
www.ritter-durbach.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 7?

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL