Im Lotto gewinnen – mit Glück oder Taktik?

Stadtleben // Artikel vom 02.03.2016

Den Lottospielern aus der Region ist das Glück hold!

Im vergangenen Jahr wurden in der Pfalz fünf Lottospieler zu Millionären und gewannen Beträge zwischen einer und 16 Millionen Euro. Aber auch in diesem Jahr konnte bereits ein Spieler aus Karlsruhe über 717.000 Euro mit nach Hause nehmen. Ein weiterer Glückspilz lebt irgendwo in der Pfalz, scheint von seinem Glück allerdings noch nichts zu wissen. Gewonnen hat der Spieler bereits am 19.9. des vergangenen Jahres. Seitdem ist er berechtigt, seine Millionen in der Lottozentrale abzuholen, was er bisher allerdings noch nicht getan hat. Zeit bleibt nicht mehr viel, denn wenn sich der Gewinner bis zum 19.3. nicht meldet, verfällt der Gewinn.

Richtig gespielt ist halb gewonnen

Die Chance auf einen Gewinn hängt allerdings nicht nur vom Glück der Spieler ab, sondern kann auch mit der richtigen Taktik optimiert werden. Dazu muss man allerdings die Lottoregeln und Wahrscheinlichkeiten genau kennen. Spieler haben grundsätzlich zwei Möglichkeiten, ihr Lottospiel zu beeinflussen.


Bildrechte: Flickr Håll tummarna! Magnus D CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

 

Die Ziehung der Lottozahlen erfolgt zwar nach dem Zufallsprinzip, doch trotzdem werden kurioserweise einige Zahlen häufiger gezogen als andere. Besonders oft war die 32 unter den Gewinnzahlen. Am seltensten gewannen Spieler hingegen mit der 13. Im Vergleich: Während die 32 in den vergangenen Jahren insgesamt 593 Mal gezogen wurde, schaffte es die 13 nur 484 Mal unter die Siegerzahlen. Wer also daran glaubt, dass die 32 weiterhin gezogen wird, sollte es beim nächsten Mal mit ihr versuchen!

Wer hingegen besonders viel gewinnen möchte, kann einen anderen Weg wählen. Anstatt die häufigsten Zahlen zu nehmen, sollte man stattdessen die am seltensten gewählten ankreuzen. Laut Professor Hans Riedwyl sollte man exotisch wählen. Dazu gehört, die häufigsten Zahlen zu vermeiden und darüber hinaus auch auf horizontale oder diagonale Zahlenreihen zu verzichten. Die Erklärung dafür findet sich in den Lottoregeln. Im Lotto wird der Jackpot immer durch alle Gewinner geteilt, wodurch der persönliche Gewinn sinkt, wenn viele weitere Spieler ebenfalls gewonnen haben. Wer die seltensten Zahlen wählt, hat daher wahrscheinlich nur wenige Mitgewinner und somit den Jackpot (vielleicht) für sich allein.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





Karlsruhe zur „art“ 2018

Stadtleben // Tagestipp vom 22.02.2018

Karlsruhe ist eine Kunststadt.

>   mehr lesen...




Zelo sucht Frisöre

Stadtleben // Tagestipp vom 18.02.2018

Für seinen 1995 eröffneten Südweststadt-Salon hat sich Leonardo Caló der Muttersprache bedient.

>   mehr lesen...




Ubu

Stadtleben // Tagestipp vom 18.02.2018

Nachdem die 1968 von Charlie „K.P.M.“ Müller eröffnete und folglich dieses Jahr 50. Jubiläum feiernde Karlsruher Kneipenlegende zuletzt Wolf-Pehlke-Bilder aus einer Privatsammlung präsentiert hat, zeigt Ubu-Reanimator Boris Beuttenmüller aktuell Arbeiten des Karlsruher Kunstakademiestudenten Jules Andrieu.

>   mehr lesen...


Wiedereröffnung: Staudt - Mode & Accessoires

Stadtleben // Tagestipp vom 01.02.2018

Das Weihnachtsgeschäft war für Claudia Staudt Anfang Dezember jäh beendet.

>   mehr lesen...




Karlsruher Hochzeits- und Festtage 2018

Stadtleben // Tagestipp vom 20.01.2018

Wer für 2018 Großes vorhat, kann sich hier inspirieren und informieren.

>   mehr lesen...


Damenmode: Neue Looks fürs neue Jahr

Stadtleben // Tagestipp vom 14.01.2018

Modeinteressierte sollten sich in die Startlöcher begeben!

>   mehr lesen...




9. Karlsruher Weihnachtscircus

Stadtleben // Tagestipp vom 22.12.2017

Zum neunten mal bringt die Romanza Circus­production in Zusammenarbeit mit dem Marktamt der Stadt die Crème de la Crème der internationalen Circuswelt in die Fächerstadt.

>   mehr lesen...