Immer mehr Singles in Karlsruhe

Stadtleben // Artikel vom 25.04.2018

Single (Foto: istock.com/Todor Tsvetkov)

Das Stadtleben in Karlsruhe blüht vor allem zur warmen Jahreszeit wieder ganz besonders auf.

Die Cafés und Restaurants öffnen ihre Terrassen und Biergärten, die Abende werden länger, gut gelaunte Menschen finden sich in der Klotze oder im Schlossgarten zusammen. Kurz: Der Sommer erhält Einzug! Während nicht nur im Stadtbild, sondern auch bei vielen Menschen die Frühlingsgefühle ausbrechen, sind mehr Karlsruher denn je alleinstehend. Und das in einer Zeit, in der die Flirtportale, Dating-Apps und Singleveranstaltungen nur so aus dem Boden schießen.

Zahl der Singlehaushalte in Karlsruhe steigt weiter

In Zeiten von materieller und emotionaler Unabhängigkeit wächst die Zahl der Alleinstehenden rasant. Das zeigt sich auch im Stadtbild: Über die Hälfte der Karlsruher lebt allein, in Innenstadt-West sind es sogar 70 Prozent der Einwohner, die in Einpersonenhaushalten leben. Dabei würde es den angespannten Wohnungsmarkt stark entlasten, wenn wieder mehr Menschen Wohnungen teilen würden. Zum Beispiel, weil sie sich lieben und gar nicht getrennt voneinander leben möchten.

40 ist das neue 30 – Ausrede oder Wahrheit?

Gerade jetzt, da sich vor allem junge Menschen immer mehr Zeit nehmen, um sich selbst zu finden, sei es mit Auslandsreisen, herausgezögerten Studiengängen und schließlich auch mit der Wahl des Traumberufs, gestaltet sich auch die Partnersuche als schwieriger. Denn einerseits traut sich kaum noch jemand, sich wirklich auf etwas festzulegen; andererseits soll einfach alles immer perfekt sein. Während die meisten nur noch selten von ihren Eltern oder Großeltern hören, dass eine Beziehung echte Arbeit bedeutet, wollen die wenigsten wirklich etwas für die Liebe tun. Es soll eben doch gleich alles passen.

Trägt Hollywood die Schuld an allem?

Romanzen - also Bücher, Lieder und Filme oder Serien - erfinden eine Welt, in der alles möglich ist. Auch die einzig wahre, große Liebe, die ohne jede Anstrengung ein Leben lang hält. In der jede Sekunde vom ersten Blick bis in alle Ewigkeit perfekt ist. Dass das nicht möglich ist, wissen eigentlich die meisten, denn spätestens nach der ersten großen unerfüllten Jugendliebe wird klar: Die Welt ist leider doch nicht so rosig. Aber gebrochene Herzen verheilen, vielleicht werden sie erneut gebrochen. Aber auch dann hat niemand den Grund, das mit der großen Liebe aufzugeben. Denn ein Leben ohne Partner mag oftmals unkomplizierter sein, aber auch bei weitem nicht so atemberaubend.

Der Weg zum richtigen Partner

Während man täglich selbst auf offener Straße attraktiven Menschen begegnet, scheitert es oft an der Umsetzung. Vielen fehlt der Mut, einen fremden Menschen anzusprechen. Andere wollen selbst angesprochen werden, wollen Komplimente bekommen und erobert werden. Und wieder andere haben ihren Traumpartner vielleicht schon längst gefunden, konnten ihn aber bisher nicht für sich gewinnen. Gerade in diesem Fall lohnt es sich umso mehr, um die Liebe zu kämpfen. Auch zerbrochene Beziehungen können wieder gekittet werden und beim zweiten Versuch vielleicht sogar für immer halten. Die Beziehungsexperten von Loving Penguin raten, strategisch vorzugehen, um das eigene Herz nicht zu verspielen. Inmitten von all dem Gefühlschaos sollte aber vor allem eines beachtet werden: weniger Kopf, mehr Herz.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





Stadtleben // Tagestipp vom 23.02.2019

Das Baden-Badener Kurhaus wird für zwei Tage zur knallbunten Fasnachtshochburg.





Stadtleben // Tagestipp vom 20.02.2019

Ist der Kunsthunger gestillt, verlangt’s dem „art“-Gänger nach Esskultur.





Stadtleben // Tagestipp vom 12.02.2019

Nachdem die Schaufenster-Design-Aktion rund die Messen „Eunique“ und „Loft“ im letzten Jahr für viele Beteiligte wenig schön verlaufen ist, haben wir uns u.a. in Koop mit dem BdK dazu entschlossen, selbst etwas auf die Beine zu stellen.





Stadtleben // Tagestipp vom 03.02.2019

Das Zuhause ist nicht nur Obdach, es ist Lebensraum, schenkt Geborgenheit und trägt maßgeblich zum Wohlbefinden bei.





Stadtleben // Tagestipp vom 02.02.2019

Olympiasieger und Weltmeister messen sich zum 35. Mal beim Karlsruher „Indoor Meeting“.

 





Stadtleben // Tagestipp vom 27.01.2019

Möglicherweise wurde Philipp Kußmaul die Berufung mit seinem Nachnamen in die Wiege gelegt.



Stadtleben // Tagestipp vom 22.01.2019

Schweigend wollen Bürger aus ganz Karlsruhe gegen die Baupolitik protestieren, wenn dem Gemeinderat der Beschluss zum Vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Wohnen am Fasanengarten westlich der Parkstraße, Karlsruhe – Oststadt" vorgelegt wird.





Stadtleben // Tagestipp vom 19.01.2019

Für nicht wenige Menschen steht schon lange fest, dass 2019 das Jahr wird, in dem drei kleine Wörter eine große Rolle spielen werden.