In Mannheim die Sterne entdecken

Stadtleben // Artikel vom 15.12.2015

„Die Sterne lenken das Schicksal der Menschen, Gott lenkt die Sterne.“

Diesem Zitat von Tycho Brahe, dem bedeutendsten Astronom vor der Erfindung des Teleskops, schenken auch heute noch viele Menschen Glauben. Andere wiederum halten es für Humbug, dass die Konstellation der Sterne einen Einfluss auf unser Leben hat. Aber woraus besteht der Kosmos eigentlich? Die Show „Entdecker des Himmels – Von Stonehenge zur Raumstation“ im Planetarium Mannheim geht den Geschichten und Sagen um die Sternbilder auf den Grund.

Wer hat nicht schon einmal in einer sternklaren Nacht unter einem funkelnden Sternenhimmel gesessen, nach dem großen Wagen Ausschau gehalten oder sich etwas bei einer Sternschnuppe gewünscht? Im Mannheimer Planetarium hat man noch bis zum 19.2.2016 die Gelegenheit, sich einen historischen, astronomischen sowie astrologischen Blick auf die Himmelsbilder zu verschaffen. Ob man danach an die Macht der Sterne glaubt, bleibt jedem selbst überlassen.

Wissenschaft und Glaube

Die Sterne und das Weltall haben immer noch etwas Mystisches und Unerklärliches an sich, obwohl bekannt ist, dass die für uns sichtbaren, leuchtenden Punkte ebenso gasförmige Körper wie die Sonne sind. Das Planetarium Mannheim gewährt in der Show „Entdecker des Himmels“ nicht nur beeindruckende Blicke auf die Sternbilder und den prachtvollen Sternenhimmel, sondern versucht sich an einer Zeitreise zurück zu den Anfängen der menschlichen Kultur. Trotz der heutigen wissenschaftlichen Erkenntnisse werden Himmelsbilder wohl immer interpretierbar bleiben. Die Vorstellung „Entdecker des Himmels – Von Stonehenge zur Raumstation“ zeigt dies eindrucksvoll anhand der historisch wechselnden Bedeutung der Himmelskörper für die Menschheit.

Astronomie vs. Astrologie

In der Mannheimer Show werden nicht nur astronomische, sondern auch astrologische Fragen gestellt: Welche Rolle spielen die Himmelskörper in der Mythologie und im Glauben? Haben Tierkreiszeichen etwas mit dem menschlichen Charakter oder zu tun? Wer wissen will, ob er im nächsten Jahr die große Liebe finden wird, sollte sich der Astrologie widmen: Während sich die Astronomie auf wissenschaftliche Erkenntnisse konzentriert, basieren Portale wie Viversum auf der Astrologie – der Deutung bestimmter Konstellationen von Himmelskörpern. Die bekannteste Methode innerhalb der Astrologie ist die Erstellung von Horoskopen, anhand derer die Berater von Viversum Tendenzen für die Zukunft ablesen.

Sternbilder und Tierkreiszeichen

Nicht nur die Show im Planetarium Mannheim gibt dem geneigten Besucher die Gelegenheit, die Sternbilder und Tierkreiszeichen kennenzulernen – auch lange Winternächte bieten sich dafür an: Während am frühen Abend Steinbock und Wassermann nacheinander im Westen versinken, prangen gegen 20 Uhr die Fische hoch am Südhimmel. Ist man an einem Ort, an dem man sich nicht auskennt, sind sowohl ein Kompass als auch das Sternbild „Kleiner Wagen“ sehr hilfreich – letzterer weist immer nach Norden. Auch Sternkarten können die Orientierung erleichtern. Wegen der Rotation der Erde um die Sonne sind im Laufe des Jahres unterschiedliche Sternbilder am Himmel zu sehen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





India Summer Days 2018

Stadtleben // Tagestipp vom 14.07.2018

Rund 12.000 Besucher erlebten 2017 die Premiere der „India Summer Days“, die aus dem Stand heraus vom Fachmagazin „Indien Aktuell“ zum „Best India Event“ in Deutschland gekürt wurden.

>   mehr lesen...




Peter-und-Paul-Fest 2018

Stadtleben // Tagestipp vom 29.06.2018

Die Belagerung des kurpfälzischen Brettheims durch Herzog Ulrich von Württemberg 1504, das aus dem 16. Jahrhundert überlieferte „Peter-und-Paul-Freischießen“ und der „Schäfersprung“ sind die historischen Fakten und Traditionen, auf die sich das „Peter-und-Paul-Fest“ beruft.

>   mehr lesen...




„Lametta“-Bewerbungsschluss 2018

Stadtleben // Tagestipp vom 20.06.2018

Die lässige Alternative zum üblichen Weihnachtsmarkteinerlei geht am 7. und 8.12. in die neunte Runde.

>   mehr lesen...




Neueröffnung: Villa Schönsinn Atelier

Stadtleben // Tagestipp vom 17.06.2018

14 Jahre war Katrin Meiers Villa Schönsinn in Karlsruhe und Ettlingen ansässig.

>   mehr lesen...




25 Jahre „Watthalden Festival“

Stadtleben // Tagestipp vom 17.06.2018

Mit seinem stets stimmigen Programm zwischen Klassik, Jazz, Folk und Weltmusik, zu dem sich zumeist Tupfer aus Soul, Pop und Chanson gesellen, aber natürlich vor allem mit seiner tollen Atmosphäre im wunderschönen Ambiente des Watthaldenparks hat sich das Open Air zu einem identitätstiftenden Eventklassiker für die ganze Familie entwickelt, der nicht nur bis Karlsruhe und natürlich auch weit in das Albtal hinein eine große Strahlkraft besitzt.

>   mehr lesen...




7. Bergfried-Spectaculum

Stadtleben // Tagestipp vom 15.06.2018

Alle zwei Jahre kehrt das Mittelalter nach Bruchsal zurück.

>   mehr lesen...




1. Karlsruher Mobilitätsfestival

Stadtleben // Tagestipp vom 15.06.2018

Ober- und unterirdisch feiert Karlsruhe sein erstes verkehrsmittelübergreifendes „Mobilitätsfestival“.

>   mehr lesen...




Planetarium Orgelfabrik 2018

Stadtleben // Tagestipp vom 14.06.2018

Fast 4.000 Besucher machten das erste Planetarium der Astrofotografen und Journalisten Gernot Meiser und Pascale Demy 2016 zu einem großen Erfolg.

>   mehr lesen...