India Summer Days 2018

Stadtleben // Artikel vom 14.07.2018

India Summer Days (Foto: Two Sense Photography)

Rund 12.000 Besucher erlebten 2017 die Premiere der „India Summer Days“, die aus dem Stand heraus vom Fachmagazin „Indien Aktuell“ zum „Best India Event“ in Deutschland gekürt wurden.

Und auch dieses Jahr bringt die „Vor-Fest“-Woche bei freiem Eintritt ein farbenprächtiges Stück des Subkontinents samt all seiner Gerüche und Geschmäcker, seiner Klänge und Tänze in die Karlsruher Günther-Klotz-Anlage. Im besonderen Fokus steht dabei unter dem Motto „Baden-Württemberg trifft Maharashtra“ die Partnerregion des Landes, mit der die Fächerstadt seit Jahren auch über die Wirtschaftsförderung verbunden ist. Die kleine Zeltstadt beim Ruderbootsee bietet wieder einen indischen Basar mit Stoffen, Kleidern, Taschen, Schmuck, Kunsthandwerk, exotischen Gewürzen und authentischer Kulinarik, dazu eine Showbühne, auf der Chhau-Tänzer unter aufsehenerregenden Masken sowie Folklore-Musiker und -Sänger auftreten.

Der großen Nachfrage wegen ebenfalls deutlich ausgeweitet wurde das Angebot an kleingruppigen, vorab buchbaren Ayurveda- und Yoga-Workshops mit der in seiner Heimat als Guru verehrten Ayurveda-Legende Shriguru Balaji També, sowie vielen weiteren eigens aus Indien angereisten Ayurveda-Ärzten, Yoga-Lehrern und Ernährungsexperten, die bereits am Freitagabend starten und sich über das gesamte Wochenende erstrecken: Die Yogis wählen zwischen „Die Selbstheilungskräfte mit Yoga aktivieren – Asanas für Schultern und Nacken“ (Fr 17-18 Uhr; So 11-12 Uhr), „Kriya Yoga SKY – Yoga zur Selbsterkenntnis“ (Sa 16-17 Uhr; So 10-11 Uhr) sowie Einführungen in die SOM-Meditation (Sa 10-11 Uhr) und Pranayam-Atemübungen (So 19-20 Uhr).

Mit der traditionellen indischen Heilkunst beschäftigen sich „Authentisches Ayurveda für die Frau: Gynäkologie, Immunsystem & Schönheit“ (Sa 15-16 Uhr; So 18-19 Uhr), „Ghee, das Gold des Ayurveda – Herstellung, Verwendung und Wirkung“ (Fr 19-20 Uhr; So 15-16 Uhr), „Die ayurvedische Pflege der fünf Sinnesorgane“ (Sa 11-12 Uhr), „Die ayurvedische Hausapotheke – Kleine Kräuterkunde“ (Sa 17-18 Uhr), „Die Selbstheilungskräfte aktivieren und Therapien für zuhause“ (Sa 18-19 Uhr), „Entschleunigung nach Ayurveda, um das Gehirn zu schützen“ (So 17-18 Uhr), „Ein spannender Einblick in die aufwändige Herstellung ayurvedischer Produkte“ (So 16-17 Uhr) und „Die Masala Box – das Herz der ayurvedische Küche“ (So 12-13 Uhr).

Von der kleinen Gewürzkunde ist es dann ein naheliegender Schritt zu den Vorführungen über „Die ayurvedische Kochkunst“ (Sa+So 10-11.30 Uhr, 11.30-13 Uhr u. 15-16.30 Uhr), bei der man auch die Möglichkeit zum Probieren bekommt. Disharmonien und dadurch entstandene Störungen im Körper lassen sich mit der Pulsdiagnose (Sa+So 10-20 Uhr), dem Kernstück der ayurvedischen Medizin, feststellen, woraus sich Ernährungsempfehlungen, Verhaltensänderungen und therapeutischen Maßnahmen ableiten lassen – etwa 15-minütige ayurvedische Massagen von Rücken und Nacken, Händen und Füßen (Sa+So 10-20 Uhr).

Abgerundet wird der Kursreigen durch die beiden Vorträge „Meditation mit der heilenden Kraft der Musik und Mantras – Einführung und Praxis“ (Fr 18-19 Uhr; Sa 19-20 Uhr) sowie „Nahrung als Medizin – Einführung in das Konzept der ayurvedischen Ernährung“ (Sa 12-13 Uhr).

Buchbar ist das gesamte Workshop-, Vortrags- und Massage-Angebot zum Einheitspreis von 25 Euro zzgl. VVK-Gebühr über die Website der „India Summer Days“, anders als Vorjahr auch stundenweise, damit sich die Teilnehmer ihr Programm individuell zusammenstellen können. -pat

Sa, 14.7.+So, 15.7., Sa 11-22 Uhr, So 11-20 Uhr, Günther-Klotz-Anlage, Karlsruhe
www.indiasummerdays.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





Stadtleben // Tagestipp vom 21.09.2018

Wenn die Blaue Stunde schlägt, geht das Einkaufserlebnis in Ettlingens City an diesem Abend erst so richtig los.





Stadtleben // Tagestipp vom 19.09.2018

Auch angesichts der zahlreichen Nachverdichtungs-Proteste weiter Kreise der Bürgergesellschaft haben wir mit unserer „Zeitlupe“ eine tagesaktuelle Stadtnews-Plattform geschaffen.





Stadtleben // Tagestipp vom 17.09.2018

Karlsruhes DeliBurgers sind in aller Munde.





Stadtleben // Tagestipp vom 16.09.2018

Hinter Rawtwist stecken unsere lieben Ex-Nachbarn aus dem mediterranen Innenhof des alten INKA-Büros in der Sophienstraße.





Stadtleben // Tagestipp vom 16.09.2018

Nach unserem Text zu Nachverdichtungen in der Weststadt erreichten uns zahlreiche weitere Infos aus allen möglichen Ecken der Stadt, wo sich engagierte BürgerInnen quer durch die Altersklassen und jenseits von Parteienzugehörigkeiten treffen, zusammenschließen, um zumeist unverhältnismäßige bis krasse ökologische Verwerfungen beim historisch größten „Umbau" der Stadt zu verhindern.





Stadtleben // Tagestipp vom 16.09.2018

Weil die ehrenamtlich tätige Initiative an ihre personelle Grenze gestoßen war, sollte die sechste Auflage des Vorzeige-Stadtteilfests eigentlich die letzte gewesen sein.





Stadtleben // Tagestipp vom 15.09.2018

Die Kombilösung zeigt bei ihren „Baustellen Open“ einmal mehr, was im Underground seit 2010 vor sich gegangen ist.





Stadtleben // Tagestipp vom 15.09.2018

Dass Konsum auch anders geht als auf Kosten von Mensch und Natur, zeigt die deutschlandweite „Faire Woche“, an der sich das bis 2020 vom Verein Trans Fair als „Fairtrade-Stadt“ bestätigte Karlsruhe von Mitte September bis Ende Oktober zum zehnten Mal beteiligt.





Stadtleben // Tagestipp vom 14.09.2018

Das „Gernsbacher Altstadtfest“ lockt alljährlich viele Besucher in das wunderschöne Städtchen an der Murg.