Interieur Design: Mit Zimmerpflanzen den Wohnbereich charmant gestalten

Stadtleben // Artikel vom 19.07.2021

Wohnzimmerpflanze (Foto: Alina Vilchenko / pexels.com)

Damit die Pflanzen über das Jahr ihre natürliche Schönheit behalten, ist nur regelmäßiges Gießen und in gewissen Abständen etwas Dünger erforderlich. Grüne Pflanzen sorgen für eine entspannte Atmosphäre und verwandeln verbrauchte Raumluft in Sauerstoff. Blühpflanzen müssen für ihre Farbenpracht normalerweise etwas mehr gegossen werden. Es gibt allerdings auch Pflanzen, die sehr pflegeleicht sind. Dazu gehören unter anderem der Drachenbaum und die Amaryllis. Als fast unverwüstlich erweist sich der sogenannte Elefantenfuß, der sogar mehrere Monate ohne Flüssigkeit auskommen kann.

Exotische Pflanzen als geschmackvolle Dekoration

Mit exotischen Zimmerpflanzen wie z.B fleischfressende Arten, die Insekten im Raum einfangen können oder einem Bonsai-Baum, welcher viel Pflege benötigt, kann Ihr Wohnzimmer ein Flair erhalten, das einzigartig ist. Der Fachhandel bietet Ihnen unzählige Arten sehr attraktiver Grün- und Blühpflanzen für Ihren Wohnbereich. Unterschiedliche Farben und verschiedene Blattgrößen der Grünpflanzen lassen sich dabei einfach und effektvoll kombinieren. Hilfreiche Aspekte bei der Auswahl sind beispielsweise Standort und Wuchshöhe, spezielle Eigenschaften und Blütezeit sowie natürlich auch die Farbe und der Preis. Durch diese Art der Auswahlmöglichkeit können Sie unkompliziert und schnell Ihre perfekten Zimmerpflanzen finden.

Grüne Oasen für jedes Wohnzimmer

Wer nicht über einen Balkon oder Garten verfügt, kann sich mit Zimmerpflanzen im Wohnzimmer eine grüne Oase schaffen. Dafür bietet der Handel u.a. selbstbewässernde Schalen sowie LED-Wachstumslampen, die auch bei wenig Tageslicht in Innenräumen für das Gedeihen der Pflanzen sorgen. So lässt sich bereits mit unterschiedlichen Kakteen als Gruppe inszeniert eine mediterrane Urlaubsatmosphäre schaffen. Im Bad oder der Küche eignen sich Zimmerpflanzen, die Feuchtigkeit aus der Raumluft aufnehmen. Für den Wohnbereich ist zu überlegen, ob Zimmerpflanzen eher überschwänglich oder dezent, elegant oder zierlich sein sollen. So lässt sich beispielsweise auch eine grüne Gruppierung auf einem Bücherregal arrangieren oder eine mächtige Pflanze auf dem Fußboden platzieren.

Zimmerpflanzen im Wohnzimmer sind somit immer eine Dekoration, die jeder Einrichtung viel Charme verleiht. Zudem können geschickt aufgestellte Pflanzen im Wohnbereich das Gesamtbild auf einfache Art vervollständigen und für ein gesundes Raumklima sorgen. So ist z.B. der Ficus Lyrata eine zeitlose, große Zimmerpflanze, die sehr imposant wirkt. Hierbei handelt es sich also um einen echten Indoor-Baum, der als Solitär für Eleganz im Wohnzimmer sorgt. Die Pflanze besitzt wunderschönes Laub und wirkt beispielsweise in einem Weidenkorb besonders natürlich.

Urbanes Dschungel-Feeling mit voluminösen Pflanzen schaffen

Als perfekte Dekoration für den Wohnbereich eignet sich ebenfalls die Kentia-Palme. Die Indoor-Palme schafft mit Leichtigkeit urbanes Dschungel-Feeling. Die filigranen Blätter verleihen der Palme eine schlanke wie auch anmutige Optik, die besonders in hellen Wohnzimmern zur Geltung kommt. Direkte Sonne mögen diese voluminösen und beeindruckenden Zimmerpflanzen weniger, daher ist ein heller Standort neben einem Fenster ideal.

Wer gerne üppige Zimmerpflanzen im Wohnbereich integrieren möchte, kommt um eine Strelitzia kaum herum. Hierbei handelt es sich um eine prächtige Zimmerpflanze, die auch unter der Bezeichnung Paradiesvogelblume bekannt ist. Durch ihre elegante und großzügige Erscheinung wird jeder Wohnbereich lebendig. Ihre Blätter erinnern leicht an das Laub einer kleinen Bananenpflanze und sind im Innenbereich eine exotische Dekoration. Die Strelitzia lässt sich sogar beispielsweise zwischen Ess- und Wohnzimmer als subtile Raumtrennung nutzen.

Pflanzen als Luftreiniger nutzen

Um die Luft in Wohnräumen effektiv zu verbessern, eignen sich hängende Zimmerpflanzen wie u.a. die Efeutute. Die luftreinigende Pflanze lässt sich beispielsweise auf Regalen platzieren oder dekorativ in speziellen Aufhängungen im Zimmer positionieren. Durch die schnell wachsenden, filigranen Triebe mit grün-gelb oder grün-weiß changierenden, herzförmigen Blättern lässt sich eine realistische Dschungelatmosphäre erzeugen. Trotzdem wirkt der Raum dadurch nicht überladen. Wird diese Zimmerpflanze etwas höher aufgestellt, wächst sie wie ein grüner Wasserfall herab. Die Pflanze harmoniert gleichermaßen mit extravaganten und puristischen Einrichtungen und ist trotzdem stets ein Hingucker.

Fazit

Zimmerpflanzen sind also immer eine gute Idee, um Wohnbereiche, Bäder und Küchen auf einfache und schnelle Weise ansprechend zu dekorieren. Wer Pflanzen im Innenbereich aufstellen möchte, sollte im Vorfeld überlegen wie viel Platz dafür vorhanden ist und dementsprechend die passenden Pflanzen aussuchen.

Grün- und Blühpflanzen sind immer eine Bereicherung für jeden Wohnraum und benötigen normalerweise nur wenig Pflege.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 6.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





Stadtleben // Artikel vom 02.08.2021

Während das Open-Air-Programm auf dem Vorplatz der Karlsburg auf eine Juli-Woche beschränkt ist, geht die Schlossgarten-Bühne (23.8.-12.9.) in ihre zweite Runde und auch der Alte Friedhof (2.-15.8.) steigt im August ins „Durlacher Kultursommer“-Geschehen ein.





Stadtleben // Artikel vom 28.07.2021

Der Gemeinderat hat Dominika Szope im nichtöffentlichen Teil der Plenarsitzung am 28.7. zur neuen Leiterin des Kulturamts der Stadt Karlsruhe gewählt.





Stadtleben // Artikel vom 20.07.2021

Das deutsche Verkehrsnetz gehört weltweit zu den dichtesten und die Möglichkeiten zur Fortbewegung im gesamten Bundesgebiet sind nahezu grenzenlos.





Stadtleben // Artikel vom 15.07.2021

Virtuell, interaktiv und grandios – anders könnte man die Konzerte, die heutzutage innerhalb von Videospielen abgehalten werden, kaum bezeichnen.