„Journée portes ouvertes“ im neuen Eurodistrict-Haus

Stadtleben // Artikel vom 18.01.2011

Offiziell eingeweiht ist seit wenigen Tagen der neue Sitz des grenzüberschreitenden Kooperationsraums Eurodistrict Regio Pamina.

Im Beisein von Philippe Richert, Staatsminister für Gebietskörperschaften und Präsident des elsässischen Regionalrats, Clemens Nagel, Bevollmächtigter des Landes Rheinland-Pfalz für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit, Peter Zeisberger vom Regierungspräsidium Karlsruhe, Louis Becker, Vorsitzender des Eurodistrict Regio Pamina und Lauterbourgs Bürgermeister Jean-Michel Fetsch wurde im Foyer des erweiterten Alten Zollhauses eine Gedenktafel enthüllt.

Beim anschließenden Festakt in der Lauterbourger Mehrzweckhalle hoben die Redner die menschliche Ebene sowie die von Freundschaft und Vertrauen geprägten Beziehungen hervor, die sich in den vergangenen 20 Jahren grenzüberschreitender Kooperation zwischen Südpfalz, Mittlerer Oberrhein und Nordelsass entwickelt haben. Mit dem neuen Gebäude verfüge der Eurodistrict nun über ansprechende Räume, um die Bürger in Empfang zu nehmen; das gelte insbesondere für die Infobest Pamina und das Informationsbüro der Touristik-Gemeinschaft Vis-à-Vis.

Die gesamten Aktivitäten des Eurodistrict Regio Pamina und seiner Partner kennenlernen kann man zum „Journée portes ouvertes“, dem „Tag der offenen Tür“ am kommenden Wochenende, inklusive Verkostung und Verkauf regionaler Produkte, Kinderanimation und Quiz. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 1?

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL