Karlsruher erwerben Bettwaren immer häufiger übers Internet

Stadtleben // Artikel vom 28.06.2021

Der Onlinehandel boomt – spätestens seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie.

Im Netz können die gewünschten Artikel schnell und einfach gefunden und mit nur wenigen Klicks bequem vor die Haustür geliefert werden. Während die ältere Generation allerdings noch sehr zaghaft Bestellungen aufgibt, kurbeln die Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Midager den E-Commerce gewaltig an. Vor allem die Einwohner von Karlsruhe haben die Vorteile des Onlinehandels für sich entdeckt und profitieren von umfassendem Service. Es zeigt sich, dass nicht nur Alltagsgegenstände, Haushaltsgeräte und Kleidungsstücke bestellt werden, sondern auch Bettwaren immer häufiger in die Warenkörbe der Karlsruher wandern.

Bettwaren und ihre Relevanz für die Nachtruhe

Der Schlaf nimmt eine essenzielle Rolle ein, um die physische und psychische Gesundheit zu garantieren. Während der Nachtruhe werden Ereignisse und Gefühle des Tages verarbeitet. Zudem wird den Muskeln, Gelenken und Gliedern Zeit gegeben, sich von den Strapazen des Alltags zu erholen. Körper und Geist können sich allerdings nur entspannen, wenn die Bettwaren an die eigenen Bedürfnisse und Anforderungen angepasst sind. So konnte nachweislich festgestellt werden, dass z.B. die Wahl der Matratze großen Einfluss auf die Funktions- und Leistungsfähigkeit des Körpers nimmt. Schließlich lassen sich Arbeit, Freizeitaktivitäten und Familienleben nur schwer mit Rückenbeschwerden, Gelenkschmerzen und schlechter Laune bestreiten. Dementsprechend sollten Bettwaren mit viel Bedacht gewählt werden.

Warum Bettwaren aus dem Internet?

Immer mehr Karlsruher drehen dem Einzelhandel den Rücken zu und kaufen ihre Bettwaren online, denn schließlich gibt es im Internet eine ziemlich große Auswahl. Kissen, Decken, Bettbezüge und Matratzen sind in verschiedenen Formen, Ausführungen und Farben erhältlich. Das Sortiment ist nicht begrenzt, sondern die Angebote erstrecken sich meistens über mehrere Angebotsseiten. Außerdem konnte laut Stiftung Warentest ermittelt werden, dass die Qualität der im Internet erworbenen Bettwaren sowie Matratzen denen aus dem Fachgeschäft durchaus das Wasser reichen kann. Tatsächlich werden den Kunden im Web sogar seltene Perlen offeriert, die im Einzelhandel so oft gar nicht zu finden sind. Zudem weisen diese Bettwaren und Matratzen häufig einen niedrigeren Kaufpreis auf. Die Kundschaft hat zudem die Möglichkeit, durch Coupons und besondere Aktionen Geld zu sparen.

Kauf von Bettwaren: Der Unterschied zwischen Fachgeschäften und dem Onlinehandel

Im Fachhandel ist die Auswahl beschränkt, doch die Kunden können sich von Komfort und Verarbeitung der Waren mit eigenen Augen überzeugen. Durch ausgiebiges Anfassen und Probeliegen in den Bettwaren oder auf den Matratzen wird eine Kaufentscheidung getroffen. Leider werden dennoch Fehlkäufe getätigt. Es zeigt sich nämlich, dass die Kundschaft i.d.R. Bettwaren auswählt, die den eigenen Bedürfnissen nicht gerecht werden. So ist beispielsweise die Matratze häufig nicht optimal an das Körpergewicht angepasst, was zu Schlafproblemen und Schmerzen führen kann. Im Gegensatz dazu existieren im Onlinehandel ausgiebige Ratgeber und weitreichende Informationen. Dadurch erhält der Verbraucher wichtige Details und Hinweise zu unterschiedlichen Produkten. Zudem bieten viele Onlinehändler ein relativ langes Rückgaberecht: 100 Tage oder mehr werden der Kundschaft zugestanden, damit sie herausfinden können, ob die Bettwaren ihren Zweck auch tatsächlich erfüllen.

Welche Kriterien sollten beim Kauf einer Matratze beachtet werden?

Das Internet weist eine Vielzahl von Anbietern auf, die sich auf den Verkauf von Bettwaren, Matratzen und Betten spezialisiert haben. Da das Angebot die Nachfrage bei Weitem übersteigt, sollten Verbraucher gewisse Qualitätsmerkmale beachten. Auf diese werden wir in den nächsten Abschnitten etwas näher eingehen.

Das Raumgewicht der Matratzenschäume spielt eine wichtige Rolle

Ein Indikator für eine qualitativ hochwertige Matratze ist das Raumgewicht des Matratzenschaumes. Als Faustregel gilt: Je schwerer der Schaum, desto besser die Matratze. Ein höheres Gewicht stellt sicher, dass weniger Luft in die Matratze eindringen kann, wodurch sich die Haltbarkeit erhöht und die Punktelastizität gefördert wird. Dementsprechend sollten Verbraucher beim Kauf nach einem Raumgewicht von mindestens 40 Ausschau halten.

Strikt auf Gütesiegel und Zertifikate achten

Auch für Karlsruher gibt es beim Kauf im Netz einige Herausforderungen zu bewältigen. Denn es treiben sich auch Betrüger im Internet herum, die auf schnelles und einfaches Geld aus sind. Darüber hinaus existieren auch Onlineanbieter, deren Bettwaren sich nicht durch Qualität und gute Verarbeitung auszeichnen. Aus diesem Grund wird empfohlen, nach anerkannten Zertifikaten und Gütesiegeln Ausschau zu halten. Dazu gehören:

  • EHI-Gütesiegel
  • S@fer-Shopping-Gütesiegel
  • OEKO-TEX
  • CATAS-Zertifizierung
  • eco-INSTITUT
  • euroLATEX 100 % natürlich

Weitere Kriterien, die Karlsruher z. B. auch beim Kauf einer Matratze beachten sollten

Seit geraumer Zeit kursieren Mythen wie „je höher und teurer, desto besser ist die Matratze“ oder „Lattenrost und Matratze sollten nur im Set gekauft werden“. Auf diese Annahmen sollten Karlsruher nichts geben, denn sie sind schlicht und einfach falsch. Ein Lattenrost ist lediglich für eine möglichst gute Belüftung verantwortlich, den Rest erledigt die Matratze. Außerdem spielt beispielsweise beim Matratzenkauf weniger die Dicke, sondern vielmehr die Härte der Matratze eine herausragende Rolle. Weiterhin sollte darauf geachtet werden, dass sich etwaige Bezüge möglichst leicht abziehen lassen und die Matratze über Transportgriffe verfügt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 6?

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL