Karlsruher Köpfe spenden 1.500 FFP2-Masken

Stadtleben // Artikel vom 29.01.2021

Die Karlsruher Köpfe gehen trotz der schwierigen wirtschaftlichen Lage karitative Wege.

Am Fr, 29.1., 10 Uhr, übergibt der Zusammenschluss Karlsruher Einzelhändler und Gewerbetreibender, die gemeinsame Kampagnen zur Belebung und Attraktivitätssteigerung der Innenstadt planen, 1.000 FFP2-Masken an die Organisatoren der Vesperkirche (Treffpunkt: Innenhof Johanniskirche, Zugang über Tor gegenüber der Marienstr. 49); weitere 500 Masken gehen ans Taff, den Tagestreff für Frauen in der Belfortstraße.

Aktuell werden in der Vesperkirche am Werderplatz aktuell täglich etwa 250 Personen empfangen. Dort wie auch beim Taff freut man sich riesig über diese so sinnvolle Spende. Der Bedarf an FFP2-Masken ist groß, die BesucherInnen der beiden Institutionen oft weitgehend mittellos. Deshalb entschlossen sich die Karlsruher Köpfe unmittelbar nach dem Erlass der Corona-Verordnung in der vergangenen Woche, Bedürftige gezielt zu unterstützen, um sich selbst sowie ihr Umfeld durch das Tragen der Masken gegen eine mögliche Infektion schützen zu können.

Weitere Infos bei Gabriele Schwebe – Initiatorin, Vordenkerin des bis 14.2. verlängerten kostenlosen Lieferservices im Stadtgebiet und Inhaberin des Feinkost-Ladens El Corazón in der nördlichen Waldstraße – unter Tel. 0174/201 77 50. -ps/pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 1.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL