Kloster Maulbronn

Stadtleben // Artikel vom 14.05.2010

Der Reiz des klösterlichen Lebens greift auch – und ganz besonders – in der heutigen Zeit.

Eine kleine Flucht aus dem Alltag mitten hinein in ein zwar mühsames und arbeitsreiches, aber dabei auch überschaubares Leben vergangener Jahrhunderte bietet die Klosteranlage Maulbronn: Knapp 400 Jahre lang wohnten hier Mönche, dann kam die Reformation und eine Klosterschule zog ein. Das evangelisch-theologische Seminar besteht bis heute, und auch die Umgebung ist voller Spuren der Klosterwirtschaft – von den Weinberganlagen der Mönche bis zu den Kanälen und Teichen für Fischzucht und Wasserversorgung.

Im Juni können Besucher an zwei Ganztagesprogrammen intensiv in die Welt der Zisterzienser eintauchen: Einmal kann man „Auf den Spuren der Maulbronner Mönche“ wandern oder auf Wunsch auch mit dem Pferdegespann fahren (12.6., 10-19 Uhr); tags darauf wird die Kulturlandschaft von Kloster Maulbronn unter die Lupe genommen.

Etappen bei den Steinhauern, der Holz- und Wasserwirtschaft und den Klosterwinzern zeigen, wie die Abtei zu ihrem Reichtum kam (13.6., 10-19 Uhr). Kürzere Führungen gibt es selbstverständlich auch – beispielsweise mit der Maulbronner „Kräuterhexe“ Gabriele Bickel, die von Klosterkräutern und Kräuterkundigen zu berichten weiß (16.5., 14.30 Uhr).

Wortwörtlich in ganz neuem Licht erscheint die zisterziensische Architektur nach der Führung „Licht als Gestaltungselement“ (16.5., 14.30 Uhr), und ein Streifzug „Zwischen Mühle, Fruchtkasten und Klostertor“ vermittelt einen Überblick über das Wirtschaftssystem der Mönche (23.5., 14.30 Uhr).

Den geistlichen und geistigen Seiten des Klosters wird sich auf einem Literarischen Spaziergang gewidmet (30.5., 14.30 Uhr), und spannende Parallelen zwischen dem klar geregelten Leben in der Klostergemeinschaft und einem modernen Unternehmen heutiger Zeit zieht Anita Dworschak am 6.6., 14.30 Uhr. Dass auch der Tag streng durchstrukturiert war, zeigt „Ora et labora – aus dem Alltag der Maulbronner Mönche“: Bete und arbeite, diese Maßgabe charakterisierte die täglichen Pflichten im Kloster. -bes

Informationen und Anmeldung: Infozentrum, Klosterhof 5, 75433 Maulbronn, Tel.: 07043/92 66 10
www.kloster-maulbronn.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





Karlsruhe zur „art“ 2018

Stadtleben // Tagestipp vom 22.02.2018

Karlsruhe ist eine Kunststadt.

>   mehr lesen...




Zelo sucht Frisöre

Stadtleben // Tagestipp vom 18.02.2018

Für seinen 1995 eröffneten Südweststadt-Salon hat sich Leonardo Caló der Muttersprache bedient.

>   mehr lesen...




Ubu

Stadtleben // Tagestipp vom 18.02.2018

Nachdem die 1968 von Charlie „K.P.M.“ Müller eröffnete und folglich dieses Jahr 50. Jubiläum feiernde Karlsruher Kneipenlegende zuletzt Wolf-Pehlke-Bilder aus einer Privatsammlung präsentiert hat, zeigt Ubu-Reanimator Boris Beuttenmüller aktuell Arbeiten des Karlsruher Kunstakademiestudenten Jules Andrieu.

>   mehr lesen...


Wiedereröffnung: Staudt - Mode & Accessoires

Stadtleben // Tagestipp vom 01.02.2018

Das Weihnachtsgeschäft war für Claudia Staudt Anfang Dezember jäh beendet.

>   mehr lesen...




Karlsruher Hochzeits- und Festtage 2018

Stadtleben // Tagestipp vom 20.01.2018

Wer für 2018 Großes vorhat, kann sich hier inspirieren und informieren.

>   mehr lesen...


Damenmode: Neue Looks fürs neue Jahr

Stadtleben // Tagestipp vom 14.01.2018

Modeinteressierte sollten sich in die Startlöcher begeben!

>   mehr lesen...




9. Karlsruher Weihnachtscircus

Stadtleben // Tagestipp vom 22.12.2017

Zum neunten mal bringt die Romanza Circus­production in Zusammenarbeit mit dem Marktamt der Stadt die Crème de la Crème der internationalen Circuswelt in die Fächerstadt.

>   mehr lesen...