Kultursommer Baden-Baden 2017

Stadtleben // Artikel vom 28.07.2017

So zahlreich wie die Institutionen sind auch die kulturellen Angebote in Baden-Baden.

Zum ersten Mal haben sich dieses Jahr Festspielhaus, Kurhaus, Museum Frieder Burda, Theater, Stadtmuseum, Staatliche Kunsthalle, LA8, Philharmonie Baden-Baden, die Stadt und weitere Partner zusammengetan, um ihre Veranstaltungen von Juni bis September unter dem Dach des „Kultursommers Baden-­Baden“ zu bündeln. Dabei reihen sich die „Sommerdialoge“ (Mi-So, 2.-6.8.) ebenso ein wie das „SWR3 New Pop Festival“ (Do-Sa, 14.-16.9.).

Zu den noch ausstehenden Highlights zählt das Kulturwochenende „Musik & Museen“ (Fr+Sa, 28.+29.7.) mit einem exklusiven Open-Air-Konzert der Baden-Badener Philharmonie (Fr, 21 Uhr, Gönner-Gartenkunst­anlage) unter Leitung ihres Dirigenten Pavel Baleff. Im Repertoire: beschwingte Ohrwürmer der unterhaltenden Klassik sowie ein Preisträger der Carl-Flesch-Akademie. Bei schönem Wetter gibt’s ein Vorprogramm mit Kammermusik (19 Uhr), andernfalls findet das Konzert im Weinbrennersaal des Kurhauses statt.

Zur „Langen Nacht der Kunst- & Kulturmeile“ (Sa, 10-22 Uhr) präsentieren sich die Häuser entlang der Lichtentaler Allee mit Sonderführungen durch die ihre Ausstellungen; für die Kinder gibt es während des gesamten Wochenendes ein betreutes Kreativangebot. Und auch neue Formate hat der „Kultursommer“ hervorgebracht: Bis August sind in der Konzertmuschel im Kurpark noch mehrere Philharmonie-Auftritte unter dem Titel „Rendezvous Classique am Kurhaus“ zu erwarten. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 9.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL