Kunsttransit

Stadtleben // Artikel vom 23.12.2008

Nachhaltigkeit ist nicht erst seit heute das neue Aushängeschild aller, die etwas auf sich halten.

Nun ist es soweit – was sich einer aufs Aushängeschild geschrieben hat, das kann er auch halten, und die goldenen Zeiten, in denen nicht nur reiche Mäzene, sondern Hinz und Kunz Kunst kaufen und verschenken können, sind gekommen.

Halleluja! Drucke, Malereien und Fotokunst, mit oder ohne Rahmen, allerlei Kunsthandwerkliches wie z. B. gut als Geschenk geeignete Buchbindereien sowie handgefertigte Unikate aus Naturmaterialien, die unter dem Label Kulo vertrieben werden, das alles gibt’s im „Kunsttransit“, dem aus Prinzip weiß gestrichenen Laden mit dem weißen Koffer als Markenzeichen in der Nebeniusstraße 12 und neuerdings auch in der Zähringerstr. 96, dem zweiten Ableger der Künstlerbewegung.

Ob Papierlaternen, hergestellt aus Fotogrammen, naturbelassene Bauklötzchen, luftballonbetriebene Kulo-Holzautos, Schlüsselanhänger aus Filz oder „Zauberpapier“, mit dessen Hilfe man im Tageslicht Schatten fangen und festhalten kann – Kulo bietet schöne Originale zu erschwinglichsten Preisen, frisch, regional und nachhaltig. Nix wie hin! -tav


Kunsttransit, Nebeniusstr. 12, Mi-Sa 14-20 Uhr, So 14-18 Uhr
www.kunsttransit.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 9.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL