Lieblingsdingelei 2010

Stadtleben // Artikel vom 01.12.2010

Über selbstgemachte Weihnachtsgeschenke freut sich nicht nur Mutti.

Wer wenig Mammon und viel Liebe investieren will, braucht wenigstens gute Ideen. Das fand auch die Gemeinschaftsinitiative lokaler Künstler und Designer rund um die Hannafaktur und stellte kurzum ein Do-it-Yourself-Rundumprogramm für alle Karlsruher mit weihnachtlicher Kreativ-Blockade auf die Beine. Wer also nicht den zigsten Gutschein verschenken möchte, findet im „Lieblingsdingelei-Superadventskalender“ 24 Aktionen, bei denen man Schönes selbst herstellen kann.

Treffpunkt sind die vielen Kreativräume in der Innenstadt. Los geht es passenderweise am 1.12. mit dem „Last-Minute-Adventskalender“ (ab 18 Uhr bei 27morgen). Leseratten sei die Bücherrunde am 3.12. empfohlen. Im Atelier für Gestaltung in der Goethestraße wird am 4., 11. und 18.12., jeweils von 10-12 Uhr, das hochkarätige Einpacken von Weihnachtsgeschenken geprobt. Damit kein Präsent dem andern gleicht, kann vor Ort gleich ein persönliches Geschenkpapier aus Seidenpapieren, Stoffen, Tüten u.a. entworfen werden. Wer das Verpacken lieber den Profis überlässt, bringt seine Geschenke einfach werktags zwischen 15-18 Uhr oder samstags bis 15 Uhr vorbei.

Jede Menge reizende Kleinigkeiten entstehen außerdem bei 27morgen (z.B. textile Bücher für individuelle Mix-CDs am 5.12. oder originelle Kissen mit Applikation am 7.12.), Madita’s Werkwunder (individueller Haarschmuck am 4.12.), im Atelier für Gestaltung (z.B. lustig-schräge Handpuppen und andere kleine Häkeleien am 6.12. ab 15 Uhr) und bei Schriftgestalten in der Südstadt (individuelle T-Shirts und Buttons am 8. und 15.12., jeweils 14-18.30 Uhr). Die kunterbunten Eichelmännchen und zuckersüßen Perlen (am 14.12. ab 18 Uhr bei 27morgen) eignen sich sowohl als Baum- als auch als Halsschmuck.

Und apropos Schmuck: Die selbstgestrickten und -gehäkelten Blüten aus dem Lana L8 (16.12. 18-19.30 Uhr) und die selbstbemalten Filzbroschen von Cécile Noel (20.12. bei 27morgen) sind auch ein tolles Geschenk an sich selbst. Zum Abschluss lockt noch ein echtes Bonbon: In der Morgenstraße 27 wird am 22.12. von 14-18 Uhr eine voll funktionsfähige, selbstverzierte Camera Obscura im Kleinbildformat gebaut und ausprobiert.

Fotoprofis steigen gleich mit einer 360-Grad-Kamera ein – das Ganze für einen Unkostenbeitrag von nur drei Euro. Wer doch lieber selber kaufen möchte, sollte einfach beim nächsten „Kunst & Kinkerlitzchen“-Designmarkt am 4.12. im Café Nun zulangen: Bei Musik und Glühwein lässt sich hier ab 14 Uhr entspannt stöbern. Zur Auswahl stehen gewohnt ausgefallene Kunst-Stückchen von diversen Karlsruher Designern und Grafikern. -fb

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 1.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





Stadtleben // Tagestipp vom 05.08.2020

Das Karlsruher Digitalkunstwerk mit weltweiter Strahlkraft weicht wegen Corona in den virtuellen Raum aus.



Stadtleben // Tagestipp vom 24.07.2020

GMD Justin Brown hat in den BNN vom 21.7. sein Entsetzen und seine Bestürzung zum Ausdruck gebracht, wie die Politik auf die „anhaltenden Leiden“ seiner Staatstheater-KollegInnen reagiert.





Stadtleben // Tagestipp vom 23.07.2020

Wir möchten uns für die großartige Resonanz und die vielen positiven Rückmeldungen auf unsere Soli-Ausgaben bedanken!





Stadtleben // Tagestipp vom 19.07.2020

Mehr Nachfrage als Angebot – das gilt bei DeliBurgers nicht nur für die während der Corona-Zeit wegfallenden Sitzplätze des Lokals.





Stadtleben // Tagestipp vom 18.07.2020

Bis zum Sommer ist es zwar noch was hin, aber ebenso wie die „Fest“-Tickets werden auch die online via reservix.de buchbaren Workshops der im „Vor-Fest“-Rahmen veranstalteten „India Summer Days“ immer früher nachgefragt.





Stadtleben // Tagestipp vom 16.07.2020

Das Web ist längst dominierende Infoquelle und zunehmend Marktplatz für private und gewerbliche Anschaffungen.