Massaker von Urumqi

Stadtleben // Artikel vom 05.07.2022

Bilder können die Welt verändern.

In geleakten Fotos zeigte ein internationales Rechercheteam das Leid und die Verfolgung der uighurischen Bevölkerung in China. Die Gesichter und Fotos aus dem Inneren der chinesischen Umerziehungslager brachten die Verbrechen und Zwangsmaßnahmen im Nordwesten Chinas wieder auf die politische Tagesordnung.

Die Gesellschaft für bedrohte Völker erinnert in einer Mahnwache an das Massaker von Urumqi vor 13 Jahren, in dessen Folge 1,5 Mio. Menschen verfolgt und in Umerziehungslager gesperrt wurden. -fk

Di, 5.7., 17 Uhr, Marktplatz, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 4?

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL