Musikschule INTAKT

Stadtleben // Artikel vom 05.11.2007

Seit 1998 hat die Musikschule INTAKT ihre Räume im umgebauten Fabrikgebäude in der Hennebergstraße.

Vor kurzem konnte man den tausendsten Schüler begrüßen. „Mehr sollen es nicht werden, die Qualität des Unterrichts könnte leiden“, sagt Ralf Maurer, Schul-Mitbegründer, Schlagzeuger und Dorfcombo-Sänger – Neuanmeldungen sind wegen Fluktuation aber weiterhin möglich. Hier soll „Musikunterricht der individuellen Art“ erteilt werden.

Egal ob Bass, Gitarre, Klavier, Gesang, Drums, Percussion oder Saxophon, es wird nicht nur auf Notenblätter geguckt, sondern jeder Schüler gemäß seiner Möglichkeiten und stilistischen Vorlieben unterrichtet. Das Angebot reicht von musikalischer Früherziehung über Arbeit mit Behindertengruppen bis zu professioneller Studiovorbereitung. Der Profi, der stilistische Verfeinerung sucht und der Anfänger, der „nur zum Spaß“ spielen will – alle sind gleichermaßen angesprochen. Das Gros der Lehrer ist selbst in Bands aktiv, da versteht es sich von selbst, dass nicht nur Übungen vergangener Jahrhunderte aufgekocht, sondern auch die Stilmittel aktueller Musik weitergegeben werden. Doch Unterricht alleine reicht den Intaktlern nicht. „Musik verbindet!“ heißt das Motto und „Gemeinsamkeit schaffen!“ das Ziel.

Bei vielen Aktionen treffen sich immer wieder Gleichgesinnte, ob im Schulhaus oder anderswo: Band-Coachings, Ensemblearbeit, Wochenend-Workshops einzelner Instrumente, Kinder- und Jugendfreizeiten, eine Fahrrad-Woche in den Vogesen, Segelturns oder Konzerte im Saal der Musikschule. Auch das alljährlich im Frühjahr stattfindende Intakt-Fest hat im kulturellen Leben der Region mittlerweile einen festen Platz. Schüler und Gruppen haben hier die Chance, zu zeigen, was sie draufhaben. „Grundregel Nummer eins“, sagt Maurer, „keine verknöcherten Zwangsvorspiele! Wer hier auftritt, hat Bock drauf.“ Ob rockige, jazzige, funkige, rappige oder klassische Beiträge: Hier stehen junge Musiker auf einer großen Bühne, vor einem begeisterungsfähigen Publikum. An die erfolgreichen Veranstaltungen will man nun mit einem Tag der offenen Tür anknüpfen. -mex

Sa, 17.11., 14-18 Uhr, Musikschule Intakt, Tel.: 0721/37 61 73,
www.musikschule-intakt.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





9. Karlsruher Weihnachtscircus

Stadtleben // Tagestipp vom 22.12.2017

Zum neunten mal bringt die Romanza Circus­production in Zusammenarbeit mit dem Marktamt der Stadt die Crème de la Crème der internationalen Circuswelt in die Fächerstadt.

>   mehr lesen...




Neueröffnung: Enyonam Couture

Stadtleben // Tagestipp vom 18.12.2017

Designerin Pauline Nikolai entwirft in ihren Kollektionen Kleider für die urbane, unkonventionelle und kosmopolitische Frau und das mit (west-)afrikanischen Stoffen, europäischen Schnitten, deutschem Qualitätsanspruch und französischem Charme.

>   mehr lesen...




X-Mas-Shopping rund um den Gutenbergplatz

Stadtleben // Tagestipp vom 16.12.2017

Karlsruhes einziger funktionierender Platz (und zugleich auch sein schönster!) ist der Gutenbergplatz in der Weststadt.

>   mehr lesen...




Jubez Design Markt & Streetball-Turnier

Stadtleben // Tagestipp vom 15.12.2017

Das Jubez macht am vorletzten Wochenende vor Heiligabend nochmal richtig mobil.

>   mehr lesen...




25. Karlsruher Weihnachtsmesse für Angewandte Kunst und Kunsthandwerk

Stadtleben // Tagestipp vom 13.12.2017

2017 findet die Weihnachtsmesse bereits zum 25. Mal statt, sie ist damit die älteste Verkaufsausstellung dieser Art in Baden-Württemberg.

>   mehr lesen...




25. Karlsruher Weihnachtsmesse für Angewandte Kunst und Kunsthandwerk

Stadtleben // Tagestipp vom 13.12.2017

Dieses Forum für aktuelles, qualitativ hochwertiges Kunsthandwerk hat seit langer Zeit einen festen Platz während der Adventszeit in Karlsruhe.

>   mehr lesen...




Fake or News?: HfG Karlsruhe

Stadtleben // Tagestipp vom 08.12.2017

Die Meinungsvielfalt in den Karlsruher Printmedien ist nicht eben hoch.

>   mehr lesen...




Lametta 2017

Stadtleben // Tagestipp vom 08.12.2017

Zum achten Mal bereichert der „Glitzerevent im Advent“ Karlsruhes Vorweihnachtsszenerie.

>   mehr lesen...




Aurum

Stadtleben // Tagestipp vom 03.12.2017

Die goldene Fassade gibt dem Aurum seinen lateinischen Namen.

>   mehr lesen...