MyAppCafé

Stadtleben // Artikel vom 15.07.2020

MyAppCafé

Mit keinem geringeren Anspruch, als den Coffee-to-go-Markt zu revolutionieren, ist das Pfinztaler Gründerteam von MyAppCafé an sein Start-up gegangen.

Die nach nur zwei Jahren Entwicklung marktreife Vision von Ideengeber Michael Stille, der mit seiner Frau Christine einen Gastronomiebetrieb in Karlsruhe leitet: ohne Personalaufwand auf kleinstem Raum sekundenschnell feinsten Spitzenkaffee nach Kundenwunsch frisch zuzubereiten. Und so bedient in der rund neun Quadratmeter großen MyAppCafé-Kabine ein Roboterarm ebenso fix wie präzise die beiden WMF-Kaffeevollautomaten inkl. Sirupstationen und kredenzt Fair-Trade-Bio-Kaffee- und Kakaospezialitäten unterschiedlicher Größe von 200 bis 600 Milliliter mit Frisch- oder Sojamilch in 160 Kombinationen. Bis zu 120 der kompostierbaren Becher mit Deckel aus Maisstärke und Holzrührstäbchen schafft der softwaregesteuerte Street Barista pro Stunde! Mobile Kaffeekonzepte auf dem Fahrrad oder aus dem Auto kommen im Einmannbetrieb durchschnittlich gerade mal auf 30.

Erst nach rund 600 verkauften Einheiten muss aufgefüllt werden; das eigens entwickelte Warenwirtschaftsprogramm informiert den Betreiber rechtzeitig. Der Kunde bestellt über einen Touchscreen – oder noch komfortabler ortsunabhängig per App, die auch den Bezahlvorgang abwickelt. Nach Scannen des erhaltenen QR-Codes an der Bar ist der Kaffeegenuss auch schon in greifbarer Nähe. Für Schauwert sorgt nicht nur der Roboter im Café: Wer zuvor ein Bild in die App lädt, bekommt sein Fotomotiv schokobraun via Lebensmitteldrucker auf den Milchschaum gezaubert.

Das mittlerweile selbst in Israel, Dubai und Amerika nachgefragte, im Franchisesystem vermarktete MyAppCafé ist nicht nur ein Musterbeispiel für technische Innovation, sondern auch ein Exempel erfolgreichen lokalen Netzwerkens: Die beteiligten regionalen Unternehmen Rothweiler Feinwerkmechanik, Rock5 und das IBS Ingenieurbüro haben bei Veranstaltungen der Karlsruher Wirtschaftsförderung zusammengefunden. Das erste MyAppCafé der Fächerstadt eröffnet Mitte Juli im EG der Postgalerie gegenüber vom Ticketforum. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 3?

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





Stadtleben // Tagestipp vom 05.08.2020

Das Karlsruher Digitalkunstwerk mit weltweiter Strahlkraft weicht wegen Corona in den virtuellen Raum aus.



Stadtleben // Tagestipp vom 24.07.2020

GMD Justin Brown hat in den BNN vom 21.7. sein Entsetzen und seine Bestürzung zum Ausdruck gebracht, wie die Politik auf die „anhaltenden Leiden“ seiner Staatstheater-KollegInnen reagiert.





Stadtleben // Tagestipp vom 23.07.2020

Wir möchten uns für die großartige Resonanz und die vielen positiven Rückmeldungen auf unsere Soli-Ausgaben bedanken!





Stadtleben // Tagestipp vom 19.07.2020

Mehr Nachfrage als Angebot – das gilt bei DeliBurgers nicht nur für die während der Corona-Zeit wegfallenden Sitzplätze des Lokals.





Stadtleben // Tagestipp vom 18.07.2020

Bis zum Sommer ist es zwar noch was hin, aber ebenso wie die „Fest“-Tickets werden auch die online via reservix.de buchbaren Workshops der im „Vor-Fest“-Rahmen veranstalteten „India Summer Days“ immer früher nachgefragt.





Stadtleben // Tagestipp vom 16.07.2020

Das Web ist längst dominierende Infoquelle und zunehmend Marktplatz für private und gewerbliche Anschaffungen.