Nebel.bar

Stadtleben // Artikel vom 14.03.2016

Im Pendel gibt’s „Volldampf in die Fresse!“.

Die auch unter Rauchern und Tischkickern besonders beliebte „Elektronische Absinthbar“ nahe des Ludwigsplatzes macht sich für die E-Zigarette stark – und zwar aus Überzeugung! Auch wenn es am gesündesten ist, beides zu lassen, bleibt die Suchtverlagerung immer noch die weit weniger schädliche und günstigere Alternative.

Wer den Umstieg versuchen möchte, kommt zum kostenlosen Probedampfen; die Fünf-Euro-Flatrate ist eine in Karlsruhe einzigartie Gelegenheit, um sich den ganzen Abend durch die bis zu 40 immer mal wieder wechselnden iso-zertifizierten Liquids zu tes­ten. Ob Earl Grey, Kaktus, Schwarze Johannisbeere oder (legaler) Hanf, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Und die Dampfer-Hardware vom Einsteigergerät bis in den Lungenflash garantierenden Sub-Ohm-Bereich kann man ebenfalls vor Ort kaufen. Das „Nebel.bar“-Team Tobse, Gabor und Boris beraten aus eigener Erfahrung. Nichtdampfer versündigen sich am supersüffigen Kaffeeschnaps! -pat

Pendel Bar, Blumenstr. 17, Karlsruhe, Mo-Do 20-1 Uhr, Fr+Sa 20-3 Uhr
www.nebel.bar
www.pendel-bar.dewww.facebook.com/pendelbar

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 4.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL