Neueröffnung: Hilda – Kaffee und Faden

Stadtleben // Artikel vom 12.03.2020

Ein neues cooles Café in „meinem schönen Mühlburg“.

Große Freude herrscht in der Redaktion über das Café an der Ecke Hardstr. 58 unweit vom Kulturzentrum Tempel. Marina Walter und Hannah Kobbelt kombinieren in der hellen und einladenden Location ihren Cafébetrieb mit einem Laden für selbstgeschneiderte Kleidung für Groß und Klein, Taschen, Schmuck, Postkarten und nachhaltige Alltagsgegenstände: „Die Sachen sind entweder von uns selbst oder anderen HobbykünstlerInnen mit viel Begeisterung und Herzblut hergestellt.“

Natürlich gibt es auch Kaffee, Tee, Gebäck und kleine Snacks mit selbstgebackenem Kuchen. Neben dem Kaffee aus der Siebträgermaschine ist Kaffee aus der French Press und Handfilterkaffee im Angebot. Für Lactose- und andere Problematiker gibt’s hier lobenswerterweise auch Hafermilch, Soja- oder lactosefreie Vollmilch. Auch die Softdrinks wie die kultige Wostock-Limonade (Birne-Rosmarin, Estragon-Ingwer) oder Proviant-Rhabarber sind bio.

Das herzhafte Tagesessen war bei unserem Besuch am frühen Nachmittag schon ausverkauft, für den kleinen Heißhungerappetit gibt’s aber auch Cornettos, Focaccia (belegt), Muffins oder Müsli. Bestens kennenlernen lässt sich das Hilda bei zwei Kleidertauschpartys: Am Mi, 1.4. für Frauen und am Mi, 8.4. für Männer, jeweils 19 bis 22 Uhr. -rw

Hardtstr. 58, Karlsruhe, Di-So 10-17 Uhr
www.hilda-karlsruhe.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 7?

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL