Nordbecken-Blue(s) im Karlsruher Rheinhafen

Stadtleben // Artikel vom 15.04.2015

Mit dem Titel „International Nordbecken Blue“ oder simpel „Haus-Blau“ charakterisiert der Karlsruher Künstler Tobias Talbot liebevoll den Farbton der von ihm entworfenen Grafik.

Aus der Ferne lässt sich das darauf dargestellte Bildmotiv als schwimmende, krakenähnliche Gestalt deuten. Bei näherer Betrachtung wird jedoch klar, dass es sich nicht um Tintenfischarme handelt, sondern um Schwimmer, die in verschiedenen Bewegungsstadien und Schwimmstilen im universalen Blau abgebildet sind. Fast alle (bis auf den Gegen-den-Strom-Schwimmer) peilen gemeinsam energiegeladen nach vorne und wirken, bei aller Individualität, von Grund auf tief verbunden. Diese eine blaue Bildreihe begründende Grafik symbolisiert das Atelier Nordbecken, das sich am besten als Offspace für freie (Kunst-)Geister charakterisieren lässt.

Am Karlsruher Rheinhafen, direkt an den alten Schienen des nördlichen Hafenbeckens, hat sich 2011 ein Kollektiv bildender Künstler zusammengefunden, um jenseits von etablierten Strukturen und dem städtischen Trubel Kunst zu machen, sie zu leben, zu teilen und zu genießen. Das blaue Sinnbild speist sich dabei aus dem unmittelbaren Umfeld des Hafenwassers, der Fassade der gegenüberliegenden Firma, wohl aber auch aus farblicher Vorliebe. Wichtig ist den aus verschiedenen Bereichen der Kunst stammenden „Nordbecken“-Künstlern Nemanja Sarbaic, Marius Walter, Constanze Zacharias, Alex Feuerstein, Ross Jago und Tobias Talbot das konstruktive und vielseitige Miteinander.

Unterstützt von der sich aus einer dynamisch-besonnenen Mischung aus Getümmel, Alltag und Beschaulichkeit nährenden Hafenatmosphäre wird unter einem Dach gemalt, entworfen, geformt, fotografiert und musiziert. Immer wieder entstehen dabei neue Ideen, die zu interessanten Projekten und Ausstellungen, zu Aktionen mit jungen Musikern, Autoren und Filmemachern oder zu wunderbaren Festen führen. Das vor elf Jahren gegründete Kollektiv konzipierte bereits während seiner Schulzeit unter dem Namen „Alte Apotheke“ gemeinsame Kunstschauen und schuf in der alten Langensteinbacher Hofapotheke einen Ort für junge Künstler, Musiker und Filmemacher.

Der informelle, lebendige und frohmütige Charakter von damals lebt in den Räumlichkeiten des „Nordbeckens“ weiter. In einer Synthese aus akustischen und visuellen Ausdrucksformen entstehen künstlerische Arbeiten, die in einer Sommerschau der Öffentlichkeit präsentiert werden. Daran wird sich ein Festival mit allerlei genreübergreifender Independent-Kunst anschließen. Wer sich selbst einen Eindruck dieses Offspaces verschaffen möchte, muss in den Sommermonaten aufmerksam sein, um das subtile Einladungs-Signal aus dem Rheinhafen zu vernehmen – eine offizielle Veranstaltungsankündigung gibt es nämlich nicht. -lys

Nordbeckenstr. 9, Rheinhafen Karlsruhe
www.nordbecken.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





Karlsruhe zur „art“ 2018

Stadtleben // Tagestipp vom 22.02.2018

Karlsruhe ist eine Kunststadt.

>   mehr lesen...




Zelo sucht Frisöre

Stadtleben // Tagestipp vom 18.02.2018

Für seinen 1995 eröffneten Südweststadt-Salon hat sich Leonardo Caló der Muttersprache bedient.

>   mehr lesen...




Ubu

Stadtleben // Tagestipp vom 18.02.2018

Nachdem die 1968 von Charlie „K.P.M.“ Müller eröffnete und folglich dieses Jahr 50. Jubiläum feiernde Karlsruher Kneipenlegende zuletzt Wolf-Pehlke-Bilder aus einer Privatsammlung präsentiert hat, zeigt Ubu-Reanimator Boris Beuttenmüller aktuell Arbeiten des Karlsruher Kunstakademiestudenten Jules Andrieu.

>   mehr lesen...


Wiedereröffnung: Staudt - Mode & Accessoires

Stadtleben // Tagestipp vom 01.02.2018

Das Weihnachtsgeschäft war für Claudia Staudt Anfang Dezember jäh beendet.

>   mehr lesen...




Karlsruher Hochzeits- und Festtage 2018

Stadtleben // Tagestipp vom 20.01.2018

Wer für 2018 Großes vorhat, kann sich hier inspirieren und informieren.

>   mehr lesen...


Damenmode: Neue Looks fürs neue Jahr

Stadtleben // Tagestipp vom 14.01.2018

Modeinteressierte sollten sich in die Startlöcher begeben!

>   mehr lesen...