Portale 50

Stadtleben // Artikel vom 12.02.2010

Eine neue Adresse für italienische Kochkunst, die gleichermaßen bodenständig, sprich traditionell wie ideenreich-raffiniert aufgestellt ist, gibt’s seit Neuestem in der Waldstraße 50.

Im Portale 50, schräg gegenüber von Burger Inneneinrichtung, weist schon das Gesamtambiente mit der stilvollen Einrichtung mitsamt Piano auf die künstlerischen Affinitäten des Inhabers hin. Weiche Lederbänke und Sessel zieren den Speiseraum, es herrscht eine kreativ-lockere Atmosphäre, und schon zum Start des Ristorante lässt sich feststellen, dass sich hier ein sehr angenehmes Völkchen aus der Karlsruher Kreativ-Szene tummelt.

Während der Kunstmesse art Karlsruhe vom 4.-7.3. gibt es deshalb fast logischerweise warme Küche bis 24 Uhr. Die Philosophie der Portale-50-Küche ist saisonal ausgerichtet und setzt auf ein frisches, leichtes, kreatives Angebot, das gerne auch mal crossovern darf. Die ständig wechselnde Tageskarte bietet auch bei Spezialitäten wie Lachsbonbons mit Gamba-Crostinis und karamellisierten Cocktailtomaten oder bei Salat mit gegrilltem Hummer mittlere Preise, die absolut im Rahmen bleiben.

Vom selbstgebackenen Brot mit Oliven und Rosmarin bis zu fantasievollen Desserts wie gebackenem Eis oder Eistrüffeln (selbstgemachtes Vanilleeis mit echtem Trüffel) gibt’s hier jede Menge Überraschungen, die sich auch auf der regulären Karte fortsetzen. Natürlich ist auch Pasta eine zeitlose Attraktion – die hausgemachte Pasta, die etwa mit auch mit Steinpilzen gefüllt sein darf, wird von einem Pasta-Spezialisten aus Frankfurt bezogen.

Die Menüs beginnen preislich beim Überraschungsmenü für 29 Euro; das Fünf-Gänge-Menü kostet 49 Euro, lässt einem aber auch das Wasser im Munde zusammenlaufen: Orangen-Safran-Gelee mit gebratenen Jakobsmuscheln als Entree, Involtini vom Kalb mit Maronenpuree, ein Süppchen als Intermezzo sowie Lammrücken im Serrano-Mantel auf Auberginenkaviar plus einer Dessert-Trilogie lassen keine Wünsche offen. Auch der Blick auf die reguläre Karte offenbart feine Raffinessen.

Der lauwarme Tintenfisch-Kartoffelsalat mit Radicchio (8,50 Euro) ist extralecker, woran sich die Tagliatelle mit Perlhuhnbrust-Ragout und Parmesan (12,50 Euro) anschließen, und auch die sehr große Fischkarte bietet eher Ungewöhnliches wie Seeteufel-Medaillons auf Dijon-Senf mit Linsen (24,50 Euro) oder die Dorade Royal vom Grill mit Spinat und Kartoffeln für sehr faire 17,50 Euro. Auch zum täglichen wechselnden Mittagstisch lohnt das Vorbeikommen.

Hier gibt’s Pasta mit kleinem Salat für 7,90 Euro, zum Beispiel Gnocchetti mit rotem Pesto und Parmesan, oder Perlhuhn-Saltimbocca mit Gemüse für 10,50 Euro. Auch die ersten Events mit Klassik- wie Jazz-Vokalisten und kleinen Konzerten zwischen Jazz, Klassik und Piano liefen schon erfolgreich.

Am Fr, 5.3. spielt ab 19 Uhr der in Barcelona geborene Komponist und Gitarrist Luis Codera Puzo Jazz und Klassik auf der Gitarre (www.coderapuzo.com), am So, 14.2. gibt’s einen romantischen Abend zum Valentinstag und am Fr, 26.2. ab 21 Uhr einen Cocktail-Abend mit Luca Peritore. Auch im Portale 50 freut man sich natürlich auf den Sommer: Der wunderbare grüne Sommergarten wird dann zum großen Loungebereich, das Konzept für den mit Lichtprojektionen illuminierten Garten liegt schon auf dem Tisch. -rowa

Portale 50, Waldstr. 50, Karlsruhe, Tel.: 0721/203 98 45 (Reservierung außer nachmittags empfohlen), Öffnungszeiten: Mo-Do 12-23 Uhr, Fr/Sa 12-1 Uhr, warme Küche bis 23 Uhr

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





9. Karlsruher Weihnachtscircus

Stadtleben // Tagestipp vom 22.12.2017

Zum neunten mal bringt die Romanza Circus­production in Zusammenarbeit mit dem Marktamt der Stadt die Crème de la Crème der internationalen Circuswelt in die Fächerstadt.

>   mehr lesen...




Fake or News?: HfG Karlsruhe

Stadtleben // Tagestipp vom 08.12.2017

Die Meinungsvielfalt in den Karlsruher Printmedien ist nicht eben hoch.

>   mehr lesen...




Lametta 2017

Stadtleben // Tagestipp vom 08.12.2017

Zum achten Mal bereichert der „Glitzerevent im Advent“ Karlsruhes Vorweihnachtsszenerie.

>   mehr lesen...




Aurum

Stadtleben // Tagestipp vom 03.12.2017

Die goldene Fassade gibt dem Aurum seinen lateinischen Namen.

>   mehr lesen...




Tierisch gut 2017

Stadtleben // Tagestipp vom 02.12.2017

Erst- und einmalig rutscht die „Messe für Hund, Katze und Aquaristik“ von ihrem angestammten Termin Mitte November in die Vorweihnachtszeit.

>   mehr lesen...




Der Gutenbergplatz nach dem „Westwind“-Aus

Stadtleben // Tagestipp vom 02.12.2017

Karlsruhes schönster Platz, der Gutenbergplatz in der Weststadt, ist wohl der einzige Platz in der Stadt, der funktioniert.

>   mehr lesen...




Schöne Bescherung 2017

Stadtleben // Tagestipp vom 02.12.2017

Zu den kreativsten und besten Kunsthandwerkermärkten der Region zählt der Designmarkt „Schöne Bescherung“ im Emma.

>   mehr lesen...




Welt-Aids-Tag 2017: Benefiz-Gala, Konzerte & Filme

Stadtleben // Tagestipp vom 01.12.2017

Ein Chorkonzert mit dem Hochschulchor Vocal Resources läutet am Fr, 1.12. um 18 Uhr in der Kleinen Kirche die Aktionen der Aids-Hilfe zum „Welt-Aids-Tag“ ein.

>   mehr lesen...




Klunker für Uschi #9

Stadtleben // Tagestipp vom 01.12.2017

Vom 1. bis 3.12. sind „Klunker für Uschi“ zum wiederholten Mal im „Schrifthof“, dem Alten Laden in der Gerwigstr. 34, zu Gast, zu sehen und zu kaufen.

>   mehr lesen...