Pyramidenmarkt

Stadtleben // Artikel vom 02.04.2022

Les Zanimos

Der Marktplatz macht seinem Namen wieder alle Ehre!

Anfang März ist der „Abendmarkt“ in die Saison gestartet und bietet jeden Mittwoch zusammen mit dem Blumenmarkt sein Frischesortiment an. Ab dem 2.4. findet bis Oktober außerdem jeden Samstag von 11 bis 18 Uhr der „Pyramidenmarkt“ rund um das Wahrzeichen Karlsruhes statt. Dabei soll der neue Wochenmarkt dem Geschehen auf Gutenberg-, Stephan- und Kronenplatz keine Konkurrenz machen; der „Pyramidenmarkt“ versteht sich vielmehr als „geselliger Treffpunkt für Leib und Seele“ mit Kunsthandwerker- und Streetfood-Ständen, die durch Mitmachaktionen sowie ein Kultur- und Musikprogramm ergänzt werden. Insbesondere bis Ostern bietet der „Pyramidenmarkt“ unterm Motto „Erleben – Genießen – Verweilen“ ein abwechslungsreiches Programm, das von der Theaterdarbietung über Liveband-Matinees auf dem City-Mobil bis zur Bastelstunde reicht.

Zum Auftakt stellt Gemüsetrainerin Andrée Kupp vom französischen Objekttheater Les Zanimos ihren „Lebendigen Marktstand“ mit akrobatischen Tomaten und rappenden Maulwürfen zur Schau (13+16 Uhr); dazu soulen Rüdiger Wolf (11.15/12.15/14 Uhr) und Endless Second (15.15+17 Uhr). Wer im Rahmen eines Workshops österliche Deko basteln oder sich in der Makramee-Kunst versuchen möchte, kommt am 9.4. zum Kreativstand von Blattwerk und Knüpfglück, während das Saxofonquartett Balanced Action (11.15/12.15/13.15 Uhr) mit Pianist Holger Ebeling-Horalu (15/16/17 Uhr) jazzt.

Am Karsamstag (16.4.) hält der Osterhase für alle MarktgängerInnen Überraschungen bereit; es musizieren die Swinghouse Allstars (11.15/12.15/13.15 Uhr) aka Pierre Paquette (Saxofon) von der SWR Bigband, Thilo Wagner (E-Piano) und Hans-Peter Schucker (Schlagzeug) sowie die Herrenkapelle (15/16/17 Uhr). Und auch ins „Fest der Sinne“ (7.5.) klinkt sich der neue „Pyramidenmarkt“ ein. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 9.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL