Schlafzimmer ausgefallen einrichten – ein Spiegelbild der eigenen Individualität

Stadtleben // Artikel vom 10.11.2022

INKA Auszeichnung

Ein Schlafzimmer ist heute ein Abbild der eigenen Persönlichkeit und Individualität.

Dabei gilt das Motto: Je ausgefallener, desto besser! Das geht glücklicherweise sehr einfach, weil es dafür die perfekten Schlafzimmermöbel und ausgesuchte Accessoires gibt.

Mit Farben, Materialien & Designs spielen

Natürlich kann eine Kombination aus Bett, Kleiderschrank, Kommode und Sideboard im gleichen Design eine geschmackvolle Lösung sein, um das Schlafzimmer einzurichten. Allerdings ist das weder ausgefallen noch kommt die eigene Individualität dabei zum Ausdruck.

Wer es gerne ganz besonders ausgefallen mag, wählt nicht nur Möbel aus der Schlafzimmerabteilung in einem Möbelhaus, sondern lässt sich auch von anderen Dingen inspirieren. Der Raum soll einen ganz eigenen, besonderen Charakter bekommen.

Ideal ist dafür ein Spiel mit Farben, Materialien und Designs, das durch exklusive Accessoires und das richtige Bild auf besondere Weise in Szene gesetzt werden. Auf spielerische Weise gelingt damit ein Schulterschluss zwischen den praktischen Nutzen des Schlafzimmers und einer individuellen Einzigartigkeit.

Das Bett – dominant, ausgefallen & exklusiv auf die eigenen Wünsche abgestimmt

Mittlerweile gibt es Betten in zahlreichen Ausführungen und Design. Die Farbe des Bettgestells und die Bettgröße ist wählbar und auch die Matratze, auf der nachts geschlafen wird. Die Wahl fällt allerdings nicht leicht, wenn es ein ausgefallenes Bett sein soll.

Da lohnt es sich zu schauen, ob beim ausgesuchten Boxspringbett konfigurieren entsprechend der eigenen Wünsche und Anforderungen möglich ist. So kann das Bett exklusiv auf die eigenen Anforderungen und Bedürfnisse angepasst, in den besonderen Einrichtungsstil des Schlafzimmers integriert und durchaus ausgefallene Elemente exklusiv gestaltet werden.

Je nachdem, wie groß oder klein das Schlafzimmer ist, sollte sich für die richtige Größe entschieden werden. Gerade Boxspringbetten beherrschen durch ihre Bauweise den Raum, dürfen aber das ausgefallene Raumambiente nicht in den Hintergrund drängen. Darum ist ein apartes Zusammenspiel der Komponenten so wichtig.

Besser schlafen & ausgeruht am Morgen aufwachen

In puncto Bett gilt es einiges zu beachten. In erster Linie ist wichtig, dass die Matratze zu der bevorzugten Liegeposition, der Körperstatur und dem Körpergewicht passt. Das gelingt, indem der richtige Härtegrad bei der Matratze, ein passendes Unterkonstruktion und dadurch eine optimale Druckentlastung bereitgestellt wird.

Bei der Matratze kann die Wahl auf unterschiedliche Materialien fallen. So gibt es Modelle aus Latex, Kaltschaum, mit Taschen- oder Tonnenfederkernen und Viscoschaum bzw. Memory Foam, der sich durch die Körperwärme optimal an die Körperform anpasst. Zu bedenken gilt aber, dass Memory Foam nur für ruhige Schläfer geeignet ist. Wer sich nachts häufiger dreht und wendet, sollte besser eine andere Matratze wählen.

Die richtige Matratze ist diejenige, auf der die Wirbelsäule gerade ausgerichtet wird und das Becken sowie der Schulter optimal einsinken kann. Das sorgt für eine optimale Druckentlastung. So gelingt besser Schlafen auf jeden Fall für Seitenschläfer, Rückenschläfer und Bauchschläfer.

Luftigkeit & trotzdem viel Stauraum

Große wuchtige Kleiderschränke nehmen dem Schlafzimmer ein großes Stück an Luftigkeit.  Trotzdem wird Stauraum für Kleidung, Schuhe, Wäsche und weitere Dinge benötigt, um Ordnung zu schaffen und zu halten.

Gerade Boxspringbetten bieten durch ihre Bauweise cleveren Stauraum, wenn zur Ausstattung ein nutzbarer Bettkasten oder einfach herausziehbare Schubladen gehören. Beide bieten genug Platz, um darin beim Jahreszeitenwechsel Kleidungsstücke zu verstauen oder die Winter- oder Sommerbettdecken platzsparend aufzubewahren.

Mit zusätzlichen Sideboards in hellen Farben anstelle von einem wuchtigen Kleiderschrank wirkt das Schlafzimmer gleich offener und größer. Eine ausgefallene Idee ist, ein offenes Regal in die Fensteröffnung zu integrieren und damit zusätzliche Ablagefläche für besonders geschmackvolle Kleinigkeiten zu schaffen. Oft sind dabei kreative Ideen gefragt, die es umzusetzen gilt.

Tipps und Deko-Ideen für ein ausgefallenes Schlafzimmer

Es gibt zahlreiche Deko-Elemente, mit denen dem Schlafzimmer eine ausgefallene Individualität verliehen wird. Schöne Elemente für das Bett sind ausgefallene Kissen, Decken, Überwürfe und exklusive Bettwäsche, die es in unzähligen Designs gibt.

Mit hochwertiger Bettwäsche lässt sich die Schlafqualität zusätzlich verbessern, was sogar Studien belegen. Natürliche Materialien wie Seide oder Leinen sind besonders zu empfehlen. Bettwäsche aus Leinen funktioniert wie eine natürliche Klimaanlage. Im Gegensatz zu Baumwolle absorbieren die Naturfasern dreimal so viel Feuchtigkeit, gleichen Kälte und Wärme aus und schaffen so ein sehr angenehmes Schlafklima. Eine unifarbene Bettwäsche in gedeckten Farbnuance bringt Ruhe in das Schlafzimmer.

Zusätzliche Zierkissen müssen nicht zwingend quadratisch sein, sondern können auch ganz ausgefallene Formen besitzen. So kann ein Knotenkissen die Individualität und Einzigartigkeit eines Schlafzimmers unterstreichen.

Weiße Wände wirken häufig unpersönlich und unterstreichen nicht den besonderen Charakter des Schlafzimmers. Es muss nicht gleich der ganze Raum in einer anderen Farbe gestrichen werden. Mit Farbakzenten lässt sich bereits die Wirkung von Farben im Schlafzimmer integrieren und ein besonderer Wohlfühlbereich erschaffen.

Die Gestaltung des Schlafzimmers lässt sich mit Beleuchtung und ausgefallenen Lichtobjekten abrunden. Indirekte Beleuchtung sorgt für ein sanftes Lichtspiel, schafft eine angenehme Atmosphäre und weitere kleine Lichtquellen am Bett sind ideal, um abends mehr Licht zum Lesen in das Schlafzimmer zu bringen. Auf Trödelmärkten und in Beleuchtungsgeschäften lassen sich passende Leuchten für eine ausgefallene Schlafzimmereinrichtung finden.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 1.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL