Schloss Schwetzingen

Stadtleben // Artikel vom 16.05.2010

Das größte Schmuckstück des Schwetzinger Schlosses ist das Drumherum: der Schlossgarten.

So ist es auch nicht verwunderlich, dass sich ein großer Teil der „Schloss“-Führungen eigentlich im Park abspielt. Teils informieren diese über dessen Entstehungsgeschichte, über die mythologischen Vorbilder der Statuen und die Architektur der Parkbauten oder über botanische Themen, teils nutzen sie den Schlossgarten einfach als schöne Kulisse für Dialogführungen, die mal romantisch-verspielt daherkommen, mal als spannender Mitmachkrimi konzipiert sind.

Näheres Wissen über architektonische Baudenkmäler im Park vermittelt beispielsweise eine Sonderführung mit Dr. Susan Richter zur Schwetzinger Moschee, der einzigen noch erhaltenen Gartenmoschee in Europa (16.5., 16 Uhr), oder „In seinem Paradiese Schwetzingen“, wo das Badhaus des Kurfürsten Carl Theodor unter die Lupe genommen wird (6.6., 16 Uhr, Treffpunkt vor dem Badhaus).

So wie die Parkanlage französische neben englische Einflüsse stellt, stehen diese auch in einer Gartenführung nebeneinander: „Strenge Parksymmetrie und natürliches Landschaftsbild – vom französischen Gartenideal zum englischen Landschaftsgarten“ widmet sich zwei sehr konträren Formen der Parkgestaltung (23.5., 16 Uhr); und „Auf den Spuren der antiken Mythologie“ wandert man am 13.6., 16 Uhr. Bei Dialogführungen erwacht der alte Garten zu neuem Leben: Am 24.5., 16 Uhr, erzählen Bürgersfrau, Herrschaften und Zeremonienmeister Geschichten aus dem Schlossleben, wobei Dichtung und Wahrheit nicht immer zweifelsfrei zu trennen sind...

Stimmungsvoll verspricht die Mondscheinführung für die ganze Familie am 28.5., 21 Uhr zu werden, die den Zauber des Gartens bei Nacht enthüllt, und ebenfalls auf dunklen Pfaden, diesmal aber eher im übertragenen Sinne, wandelt man mit dem Gartennachtwächter am 29.5. ab 19.30 Uhr, der allerlei Wissenswertes und Kurioses über den Garten, die Schlossbewohner und unbefugte Eindringlinge zu berichten weiß. Endgültig „kriminell“ wird dann der Gartenkrimi zum Mitraten für Erwachsene: „Tod im Tulpenbeet“ am 3.6., 16 Uhr, fordert die Besucher heraus, die Wahrheit zu ermitteln... -bes

Informationen und Anmeldung: Service-Center, Tel.: 06221/53 84 31
www.schloss-schwetzingen.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





Karlsruhe zur „art“ 2018

Stadtleben // Tagestipp vom 22.02.2018

Karlsruhe ist eine Kunststadt.

>   mehr lesen...




Zelo sucht Frisöre

Stadtleben // Tagestipp vom 18.02.2018

Für seinen 1995 eröffneten Südweststadt-Salon hat sich Leonardo Caló der Muttersprache bedient.

>   mehr lesen...




Ubu

Stadtleben // Tagestipp vom 18.02.2018

Nachdem die 1968 von Charlie „K.P.M.“ Müller eröffnete und folglich dieses Jahr 50. Jubiläum feiernde Karlsruher Kneipenlegende zuletzt Wolf-Pehlke-Bilder aus einer Privatsammlung präsentiert hat, zeigt Ubu-Reanimator Boris Beuttenmüller aktuell Arbeiten des Karlsruher Kunstakademiestudenten Jules Andrieu.

>   mehr lesen...


Wiedereröffnung: Staudt - Mode & Accessoires

Stadtleben // Tagestipp vom 01.02.2018

Das Weihnachtsgeschäft war für Claudia Staudt Anfang Dezember jäh beendet.

>   mehr lesen...




Karlsruher Hochzeits- und Festtage 2018

Stadtleben // Tagestipp vom 20.01.2018

Wer für 2018 Großes vorhat, kann sich hier inspirieren und informieren.

>   mehr lesen...


Damenmode: Neue Looks fürs neue Jahr

Stadtleben // Tagestipp vom 14.01.2018

Modeinteressierte sollten sich in die Startlöcher begeben!

>   mehr lesen...




9. Karlsruher Weihnachtscircus

Stadtleben // Tagestipp vom 22.12.2017

Zum neunten mal bringt die Romanza Circus­production in Zusammenarbeit mit dem Marktamt der Stadt die Crème de la Crème der internationalen Circuswelt in die Fächerstadt.

>   mehr lesen...