Unverschämt-Closing

Stadtleben // Artikel vom 02.06.2023

Unverschämt

Von vielen Facebook-Usern wurde es anfänglich für einen schlechten Aprilscherz gehalten.

Das Unverschämt am Hauptbahnhof verabschiedet sich nach fast 34 Jahren wie schon beim Umzug vom Mühlburger Tor 2012 ein weiteres Mal in der Nacht auf Fronleichnam aus dem Karlsruher Nachtleben – diesmal wohl endgültig.

Die aktuell immer gut besuchten Partys gerade am Samstag würden die Schließung für viele StammgängerInnen des im Dezember 1989 eröffneten Rockclubs schwer nachvollziehbar machen, schreiben die UV-Betreiber in ihrem ausführlichen FB-Statement, „aber dies ist auch immer nur eine ,Momentaufnahme‘ und man muss das Business ,Betreiben eines Clubs‘ immer sachlich, ohne ,rosarote Brille‘ und vor allem auch längerfristig betrachten. Es war eine unverschämt geile, aber in den letzten Jahren auch immer mehr eine unverschämt harte Zeit“.

Am Ende der „Final Weeks“ stehen der „Last Friday“ (2.6.) und „Last Saturday“ (3.6.) sowie die „The Last Dance“-Closingparty am Mi, 7.6., jeweils ab 22 Uhr – „mit einem großen Knall, viel Konfetti, unzähligen Jackys und wahrscheinlich auch einigen Tränen“. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 1.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL