Vitra Coworking Space@Open Codes

Stadtleben // Artikel vom 01.03.2018

Vitra Coworking Space im ZKM (Foto: Nikolay Kazakov, feco-feederle)

Büromöbel als neue Taktgeber für agiles Arbeiten.

Es gibt einen neuen Coworking Space in Karlsruhe: Vitra hat die Ausstellung „Open Codes – Leben in digitalen Welten“ in Zusammenarbeit mit dem ZKM und dem Handelspartner feco-feederle mit Möbeln ausgestattet und so eine Wissensplattform der besonderen Art geschaffen. Umgeben von Ausstellungsstücken lässt sich hier auf Design-Klassikern und neuen Entwürfen sitzen, arbeiten oder verweilen.

Das ZKM hat so einen Raum für die Auseinandersetzung mit der digitalen Welt geschaffen, der gleichzeitig Ausstellung und Arbeitsumgebung ist – ein bisher einzigartiges Experiment in der Museumslandschaft.  „Büroarbeit wird kreativer, komplexer und digitaler“, so Sven Kaun-Feederle, Leiter der Marketingkommunikation von feco-feederle, „wo Bewegung ist, ist auch Begegnung – ein elementarer Teil des Büros der Zukunft, wie es hier im ZKM zu sehen ist.“ Raum für Begegnung findet sich an vielen unterschiedlichen Plätzen in dem neuen Coworking Space: An langen Tischreihen, an mehreren benachbarten Arbeitsinseln oder an separaten Einzelarbeitsplätzen in ruhigerer Atmosphäre.

Ziel sei es gewesen, „Arbeitsplätze zum Wohlfühlen zu schaffen“, so Kaun-Feederle. So gestalten und prägen neben Tisch und Stuhl Möbel wie frei stehende Sofas und Teppiche die Raumlandschaften. Sie ermöglichen die Einteilung in verschiedene Zonen für individuelles, kreatives aber auch konzentriertes Arbeiten, bieten Raum zum Austausch und unterstützen den Wechsel von der Arbeit alleine zur Zusammenarbeit im Team und Kommunikation. Um diesen Einrichtungstrend im Coworking Space umzusetzen, schaffte man neben den Vitra-Produkten auch Platz für Tischkicker und Tischtennisplatte auf der Ausstellungsfläche.

Anfassen, ausprobieren und selber machen – das Konzept ist bei Ausstellungen im ZKM bereits erprobt und bei den Besuchern beliebt. Auch bei „Open Codes“ ist der Besucher dazu eingeladen, die Möbel zu entdecken und für sich zu nutzen: Neben der Beleuchtung lässt sich auf Knopfdruck die Höhe des Schreibtischs verstellen, je nach Bedarf können Trennelemente am Tisch angebracht oder wieder abmontiert werden. So kann sich jeder genau den Raum zum Arbeiten schaffen, den er gerade benötigt. Und wer so begeistert von seinem neuen Arbeitsplatz ist, dass er ihn am liebsten mit nach Hause nehmen würde, der hat bis August 2018 die Möglichkeit dazu: Die Möbel können bis zum Ende der Ausstellung vergünstigt erworben werden.

Kunst ist Kunst. Arbeit ist Arbeit? Das Gegenteil zeigt ein Besuch der Ausstellung „Open Codes – Leben in digitalen Welten“ am Do, 1.3. ab 18 Uhr. feco-feederle lädt ein, die Vitra-Coworking-Spaces dieses Ausstellungs-Experiments zu erleben. Anschließend hält Trendscout Raphael Gielgen einen Impulsvortrag zur Arbeit im Wandel. Anmeldung zur kostenfreien Führung: dialogimforum@feco.de. Weitere Open Codes-Führungen mit feco-feederle am 5.4., 3.5., 5.6., 5.7. und 5.8., jeweils um 17 Uhr. Der Eintritt in die Ausstellung des ZKM und die Nutzung der verschiedenen Coworking-Spaces sind kostenlos, Arbeitsplätze können online reserviert werden. -leh

Open Codes, bis 6.1.2019, ZKM, Karlsruhe
open-codes.zkm.de/de/buchungsformular

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





India Summer Days 2018

Stadtleben // Tagestipp vom 14.07.2018

Rund 12.000 Besucher erlebten 2017 die Premiere der „India Summer Days“, die aus dem Stand heraus vom Fachmagazin „Indien Aktuell“ zum „Best India Event“ in Deutschland gekürt wurden.

>   mehr lesen...




Peter-und-Paul-Fest 2018

Stadtleben // Tagestipp vom 29.06.2018

Die Belagerung des kurpfälzischen Brettheims durch Herzog Ulrich von Württemberg 1504, das aus dem 16. Jahrhundert überlieferte „Peter-und-Paul-Freischießen“ und der „Schäfersprung“ sind die historischen Fakten und Traditionen, auf die sich das „Peter-und-Paul-Fest“ beruft.

>   mehr lesen...




Eckkulturdörfle 2018

Stadtleben // Tagestipp vom 22.06.2018

Zwei Tage wird das „Dörfle“, das in den 70ern totsanierte älteste (Arbeiter-)Viertel der Stadt, das nun mit Städtebaumitteln im Rahmen des Sanierungsgebiets „Innenstadt Ost“ wieder aufgemöbelt werden soll, zum kulturellen Hotspot mit rund 100 beteiligten Künstlern.

>   mehr lesen...




Midsummer@Südliche Waldstraße 2018

Stadtleben // Tagestipp vom 21.06.2018

Karlsruhes schönste Flaniermeile feiert seinen ersten „Midsummer“.

>   mehr lesen...




„Lametta“-Bewerbungsschluss 2018

Stadtleben // Tagestipp vom 20.06.2018

Die lässige Alternative zum üblichen Weihnachtsmarkteinerlei geht am 7. und 8.12. in die neunte Runde.

>   mehr lesen...




Neueröffnung: Villa Schönsinn Atelier

Stadtleben // Tagestipp vom 17.06.2018

14 Jahre war Katrin Meiers Villa Schönsinn in Karlsruhe und Ettlingen ansässig.

>   mehr lesen...




25 Jahre „Watthalden Festival“

Stadtleben // Tagestipp vom 17.06.2018

Mit seinem stets stimmigen Programm zwischen Klassik, Jazz, Folk und Weltmusik, zu dem sich zumeist Tupfer aus Soul, Pop und Chanson gesellen, aber natürlich vor allem mit seiner tollen Atmosphäre im wunderschönen Ambiente des Watthaldenparks hat sich das Open Air zu einem identitätstiftenden Eventklassiker für die ganze Familie entwickelt, der nicht nur bis Karlsruhe und natürlich auch weit in das Albtal hinein eine große Strahlkraft besitzt.

>   mehr lesen...




7. Bergfried-Spectaculum

Stadtleben // Tagestipp vom 15.06.2018

Alle zwei Jahre kehrt das Mittelalter nach Bruchsal zurück.

>   mehr lesen...