Weihnachtsmesse Karlsruhe 2019

Stadtleben // Artikel vom 11.12.2019

Unter dem neuen Titelmotto „Kunst Handwerk Design“ richtet der Bund der Kunsthandwerker (BdK) Ba-Wü seine jährliche „Weihnachtsmesse“ aus.

30 professionelle KunsthandwerkerInnen präsentieren ihre individuell entworfenen und sorgfältig in Eigenregie hergestellten Qualitätsprodukte. Ob edler Schmuck, hochwertige Textilien, besondere Keramik oder vielfältige Objekte aus Holz, Leder und Papier – jeder Gegenstand ist von Hand gefertigt und somit ein Unikat. Neben bekannten Gesichtern, die schon mehrmals auf der Messe vertreten waren, begrüßt der BdK auch einige Neuzugänge.

Die Südkoreanerin Mi Sook Hwang hat in Nürtingen studiert und stellt zylindrische Keramikgefäße mit Vorliebe für strenge Muster her. Dagmar Hawener aus Tiefenbronn fertigt Decken aus Naturmaterialien, die farbige Akzente in unterschiedlichen Räumen setzen. Auch die aus edlen Hölzern produzierten Möbelstücke von Thomas Neber (Untermünkheim-Enslingen) fügen sich durch ihre schlichte, reduzierte Gestaltung in vielerlei Räumen ein.

Goldschmiedin Tanja Zessel (Ettringen) verbindet Gold, Silber und Edelstahl mit Perlen und Edelsteinen, um mal klassisch-schlichte, mal unkonventionelle Schmuckobjekte zu erschaffen. Nach ähnlichen ästhetischen Prinzipien arbeitet auch die Pforzheimer Schmuckdesignerin Stephanie Prießnitz, bei der Perlen eine zentrale Rolle spielen. Aus Perlen, Edelsteinen und Edelmetallen kreiert der Düsseldorfer Michael Berger verspielte kinetische Schmuckstücke.

Grundmotiv der handgefertigten, meist vielteiligen Arbeiten von Annette Lechler (Karlsruhe), deren „Zwischenspiele“ bis 9.1. auch auf der 19. „Silbertriennale International“ im Deutsche Goldschmiedehaus Hanau zu sehen sind, ist das Spiel von Zeigen und Verbergen, von Ordnung und Umordnung, der möglichen Wandlungen innerhalb des Aktions- und Reaktionsfeldes von Körper und Bewegung mit Material und Umgebung. Anschmiegsam und oftmals leisen Klang erzeugend, visualisieren sie Bewegungsgesten.

Während der Ausstellung sind die Gestalter persönlich für Gespräche über ihre Arbeit zu haben. Parallel zur Messe läuft eine Ausstellung mit Werken von Studierenden der Karlsruher Kunstakademie, die neue Sichtweisen auf die Designobjekte fördert. Zur Eröffnung kommen Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder, die BdK-Vorsitzende Heide Nonnenmacher und Joachim Fischer vom RP ins Gespräch. Die Musikperformance auf dem Marimbaphon gestaltet Raphael Stöckner. -fd

AusstellerInnen
Keramik: Jutta Becker, Kerstin Hendik, Christine Hitzblech, Mi Sook Hwang, Joachim Lambrecht, Dagmar Langer; Schmuck: Michael Berger, Hanne Beyermann-Grubert, Annegret Duck, Susanne Goldbach, Traudel Hennig, Susanne Högner, Sabine Kranz, Annette Lechler, Stefanie Prießnitz, Dorit Schubert, Tanja Zessel; Textil: Sabine Combé, Constanze Fehsenfeld, Dagmar Hawener, Gudrun Schneider, Angela Viain, Christina Schneider, Helga Weilacher-Stieler; Papier: John Gerard, Andrea Wennekers; Holz: Thomas Neber, Ulrike Scriba, Mariam Tilmann; Leder: Michael Mayer

Eröffnung: Mi, 11.12., 18 Uhr, Do-So, 12.-15.12., Do-Sa 11-19 Uhr, So 11-18 Uhr, Regierungspräsidium, Karlsruhe
www.weihnachtsmesse-karlsruhe.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 1.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





Melanie Baumgart, „Life Changer“-Mentorin

Stadtleben // Artikel vom 30.09.2021

Mit Hingabe die Kinder versorgen, KollegInnen unterstützen, stets zur Stelle sein, wenn Hilfe gebraucht wird – und sich dabei verbiegen und innerlich klein fühlen.

Weiterlesen …


Neuer Glücksspielstaatsvertrag 2021

Stadtleben // Artikel vom 24.09.2021

2012 haben 16 deutsche Bundesländer einen Glücksspielstaatsvertrag verabschiedet, der die Einführung von Sportwetten in der Online-Casino-Welt vorsieht.

Weiterlesen …




Etwas Erleben in Karlsruhe, Baden, Pfalz & Nordelsass

Stadtleben // Artikel vom 15.09.2021

Sie wohnen in Karlsruhe und um Umgebung oder sind dort zu Besuch?

Weiterlesen …




Die Wohnung gemütlich einrichten

Stadtleben // Artikel vom 14.09.2021

Nach einem langen Arbeitstag sind die eigenen vier Wände der persönliche Rückzugsort, um ausgiebig zu entspannen.

Weiterlesen …