Weihnachtsmesse Karlsruhe 2022

Stadtleben // Artikel vom 08.12.2022

Corinna Friedrich

Zu den schönsten und inspirierendsten Events im Advent zählt immer wieder aufs Neue die „Weihnachtsmesse“ des Bundes der Kunsthandwerker.

Zu den schönsten und inspirierendsten Events im Advent zählt immer wieder aufs Neue die „Weihnachtsmesse“ des Bundes der Kunsthandwerker. In diesem Jahr sind alle Ausstellungsflächen am Rondellplatz der Angewandten Kunst gewidmet: Im EG und der ersten Etage präsentieren 30 KunsthandwerkerInnen neue Kreationen aus den Bereichen Schmuck, Keramik, Holz, Textil, Papier und Leder.

Einige sind zum ersten Mal auf der „Weihnachtsmesse“ dabei: Corinna Friedrich aus Leipzig widmete sich nach ihrem Kunststudium der Keramik. Ihre Objekte wurden auf Ausstellungen in ganz Europa gezeigt. Holz ist der Werkstoff von Konrad Koppold, damit drechselt er Objekte, die durch ihr Form und Dünnwandigkeit beeindrucken, auch Risse und Ausschlüsse lässt er zu, denn sie sind Zeichen dieses Naturmaterials. „Für mich sind die Grenzen zwischen Schmuck und Objekt fließend“, so der Schmuck-Gestalter Helge Ott aus München, häufig kombiniert er Gold und Silber bei seinen Stücken, für seine Arbeiten wurde er mit dem „Bayerischen Staatspreis“ ausgezeichnet.

Aus Karlsruhe und Umgebung nehmen teil: Jutta Becker und Kerstin Hendik (Keramik), Zdenka Brock (Papier), Susanne Goldbach und Susanne Högner (Schmuck). Wer die sonst zumeist präsente Schmuckgestalterin Annette Lechler vermisst: Sie ist 2022 aus alternierenden Gründen nicht dabei, bekam aber eben den „Baden-Württembergischen Staatspreis“ verliehen. Sie macht eine kleine Solopräsentation in der Galerie Oh in der Südlichen Waldstraße neben Mode Staudt.

Im Foyer gibt die Sonderausstellung „Flechtwerk“ Einblick in eine der ältesten Tätigkeiten der Menschheit. Allein mit Fingerfertigkeit und Können werden Objekte geformt. So entstehen Gebrauchsgegenstände wie Körbe und Möbel, aber auch architektonische und künstlerische Projekte. Gezeigt werden unterschiedlichste Materialien und Objekte – und man kann den Gestalterinnen beim Flechten über die Schultern schauen. Mit dabei sind Monika Nickel-Stein (www.flechtwerk-gestaltung.de), Claudia Rieger, Valérie Testu (www.tressage-vannerie.fr) und Lore Wild (www.lorewild.de). -rw

AusstellerInnen

Schmuck

Keramik

Taschen

Papier

Textil

8.-11.12., Do-Sa 11-19 Uhr, So 11-18 Uhr, Regierungspräsidium am Rondellplatz, Karlsruhe, drei Euro beim ersten Besuch, weit. Besuche frei
www.weihnachtsmesse-karlsruhe.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 8.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL