Wellness in Karlsruhe

Stadtleben // Artikel vom 22.10.2019

Foto: Pixabay.com / rhythmuswege / https://pixabay.com/de/photos/wellness-massage-reiki-285590

Schon 1861 wusste Richard Wagner von dem Erholungseffekt, den die Stadt Karlsruhe ausstrahlte.

Und so beschrieb er sie als angenehm und freundlich. Die badische Stadt hat sich ihren einzigartigen Charakter, der auf einer Mischung aus Historie und Moderne beruht, bis heute bewahrt. Die Lage und das vorwiegend milde Klima sorgen dafür, dass Karlsruhe heute eine der sonnigsten deutschen Städte ist und so bereits aufgrund der Wetterlage ideale Voraussetzungen für einen Wellnessaufenthalt bietet. Die modernen Wellnessangebote sind längst ein gelungenes Kontrastprogramm zu den ursprünglichen Landschaftszügen in der Umgebung, die zu Spaziergängen und Verschnaufpausen an der frischen Luft einladen. Eines der traditionsreichsten Wellnessangebote der Stadt ist das Salz-Atrium in Grötzingen: Es kombiniert ein einmaliges Ambiente mit den positiven Effekten der Solevernebelung und organisiert regelmäßig verschiedene Veranstaltungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Salz-Atrium ist beliebtes Ziel für spontane Wellness-Auszeit

Gerade Wellnessangebote, die gut im Alltag nutzbar sind, werden immer beliebter, wie auch Christina Schneider von Wellnessbibel weiß. Diesem Anspruch wird das Salz-Atrium gerecht. Durch die Lage in Grötzingen ist sie nur neun Kilometer von der Stadtmitte entfernt. Sowohl mit dem eigenen Auto als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln lässt sich die Salzgrotte sehr komfortabel erreichen, wobei es von den Haltestellen nur wenige Gehminuten bis zur Grotte sind. Schon nach wenigen Minuten ist der salzige Geschmack auf den Lippen deutlich wahrnehmbar.

Das Salz-Atrium wurde ursprünglich aus rund 13 Tonnen Steinsalz errichtet und besteht aus einer Mischung aus naturbelassenem Meersalz und rötlichem Kristallsalz, das seinen Ursprung in Pakistan findet. Schon eine kurze Sitzung von 45 Minuten Dauer reicht aus, um die positiven Effekte des weißen Goldes zu spüren. Das Salz-Atrium ist ein hervorragender Beleg dafür, wie unkompliziert Wellness im Alltag sein kann. So kann die Grotte direkt mit Straßenbekleidung besucht werden. Vor Ort erhalten die Gäste noch eine warme Decke, sodass sie während der Sitzung nicht frieren.

Karlsruher Day Spa mit Angeboten für jeden Bedarf

Die Salzgrotte ist nicht die einzige Einrichtung, die mit einem täglichen Wellnessangebot lockt. Die Wellnesslandschaft der Stadt wird durch das Ginko Day Spa ergänzt, das zum einen durch die zentrale Lage in der Stadt begeistert und zum anderen eine Fülle an wohltuenden Behandlungen bereithält. Die Anwendungen, die vom Ginkgo Day Spa angeboten werden, sind vielseitig und reichen von Massagen über DMK Gesichtsbehandlungen bis hin zu weiteren Pflegebehandlungen für das Gesicht. Außerdem stehen weitere Wellness-Massagen bereit, die auch für einen kurzen Moment für Abstand vom Alltag sorgen. Um möglichst viele Karlsruher von dem eigenen Wellnessangebot zu überzeugen, hat sich das Day Spa mit den Gingko Wellness Partys etwas Besonderes einfallen lassen: Sowohl zum Geburtstag als auch zum Junggesellinnenabschied oder einem anderen Anlass steht mit der „Gingko Wellness Party“ ein besonderes Angebot bereit, das individuell von dem Team des Day Spas geplant wird.

Auch das Europabad Karlsruhe ist als Wellnesseinrichtung in der Stadt bekannt. Es lockt ebenso mit einer Auswahl an Beauty- und Spa-Angeboten, hält aber beispielsweise auch Wohlfühlpakete bereit, die verschiedene Wellnessanwendungen in sich vereinen und entweder allein oder zu zweit genutzt werden können.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 6.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





Stadtleben // Tagestipp vom 05.08.2020

Das Karlsruher Digitalkunstwerk mit weltweiter Strahlkraft weicht wegen Corona in den virtuellen Raum aus.





Stadtleben // Tagestipp vom 18.07.2020

Bis zum Sommer ist es zwar noch was hin, aber ebenso wie die „Fest“-Tickets werden auch die online via reservix.de buchbaren Workshops der im „Vor-Fest“-Rahmen veranstalteten „India Summer Days“ immer früher nachgefragt.



Stadtleben // Tagestipp vom 18.06.2020

Aufgrund der dynamischen Verbreitung des Corona-Virus verlegt die Messe Karlsruhe das „New Housing – Tiny House Festival“ ins späte Frühjahr 2021.



Stadtleben // Tagestipp vom 06.06.2020

66 Konzerte mit 116 Solisten und Ensembles an 53 unterschiedlichen Spielstätten und verteilt auf fünf Landkreise waren für die 34. Spielzeit des Musikfestivals „Hohenloher Kultursommer“ geplant.



Stadtleben // Tagestipp vom 26.05.2020

Der Karlsruher Gemeinderat forderte in der öffentlichen Sitzung vom 26.5. einstimmig von Bund und Land einen Rettungsschirm für Kommunen.



Stadtleben // Tagestipp vom 23.05.2020

Mit einer Fahrraddemo demonstriert das Klimakollektiv Karlsruhe für eine ökologische und soziale Verkehrswende.





Stadtleben // Tagestipp vom 23.05.2020

Mit einem neuen Projektformat, das auch nach Aufhebung der Corona-Kontaktbeschränkungen Bestand haben soll, wird im Dörfle-Kunstraum Fledermaus Magie, mysteriöser Kraft und Macht sowie dem okkult mitschwingenden Etwas realer versus digitaler Live-Events nachgespürt.





Stadtleben // Tagestipp vom 21.05.2020

Im Rahmen eines bundesweiten Aktionstages am 20.5. anlässlich der Hauptversammlung des Energiekonzerns Uniper, Betreiber des Steinkohlekraftwerks Datteln 4, haben Karlsruher KlimaaktivistInnen ihren Protest gegen die geplante Inbetriebnahme auf die Straße getragen.



Stadtleben // Tagestipp vom 20.05.2020

Für die Gastronomie geht der Kampf ums Überleben weiter, auch nachdem die Lokale unter strengen Auflagen wieder geöffnet werden dürfen.