Xundlachen – Die Klinikclowns

Stadtleben // Artikel vom 01.12.2022

Xundlachen (Foto: Christian Buck)

Die wissenschaftlich erwiesenermaßen aufmunternde und nachhaltig belebende Clownvisite ist nicht nur in Kinderkliniken, sondern längst auch auf Demenzstationen sowie in Alten- und Pflegeeinrichtungen an der Tagesordnung.

Denn die Clowns nehmen die Dinge leicht – auch das ganz Schwere; deshalb vertrauen sich ihnen Kinder wie Erwachsene an. Waren es anfänglich vier Rotnasen, haben sich mittlerweile 16 professionell ausgebildete Klinikclowns zu Xundlachen zusammengeschlossen. Der gemeinnützige Verein mit Wurzeln und Sitz in Heidelberg feiert 2022 sein 15. Jubiläum.

Zu den mehr als 30 besuchten Einrichtungen zählen seit über einem Jahr auch Karlsruher Häuser: So freuen sich einmal monatlich Kinder und Jugendliche der sozialpädagogischen Wohngemeinschaften in der Kußmaulstraße wie Bolle auf die Visite der vier Locals Freulein Berta (Franziska Haupt), Lollo (Sandra Ludwig), Freddy (Arnaud Duchemin) und Anton (Andreas Martin); auch in den Senioreneinrichtungen Fächer-Residenz, Residenz Rüppurr sowie im Durlacher Anna-Leimbach-Haus ist man begeistert von den Maßnahmen zur Seelenpflege und Humor als Kraftquelle. Um die Clownvisiten weiterhin anbieten zu können, ist der Verein Xundlachen auf Spenden angewiesen. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 3.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL