STICHWORTE





SUPER INKA: Neue Publikation im Zeitungsformat

Stadtleben // Artikel vom 12.06.2018

Kaum war man nach fast 14 Jahren im Zuge der Restrukturierung des Stadtmarketings mal Mittagessen und traf sich noch auf einen Kaffee zum Thema Presse und Region, da ist er auch schon wieder fast weg.

>   mehr lesen...


Stadtnews & Essentials April - Mai 2018

Stadtleben // Artikel vom 16.04.2018

Es gab schon länger keine INKA-Stadtnews mehr, was ganz einfach daran liegt, dass die Infoschotten in Sachen des weiteren Stadtumbaus dicht sind.

>   mehr lesen...




Fake or News?: HfG Karlsruhe

Stadtleben // Artikel vom 08.12.2017

Die Meinungsvielfalt in den Karlsruher Printmedien ist nicht eben hoch.

>   mehr lesen...


Zweite Rheinbrücke, Topsy-„Skandal“, Kinemathek-Punktsieg & Die Hosen-Affäre im Wildpark

Stadtleben // Artikel vom 13.11.2017

Um Lüpertz’ „Genesis“ ist es ruhig geworden, wobei der am 5.10.2017 in der FAZ erschienene ganzseitige Artikel des Journalisten Andreas Rossmann viel Staub aufwirbelte.

>   mehr lesen...




Kinemathek vs. Kurbel, Runde zwei

Stadtleben // Artikel vom 15.10.2017

In der Karlsruher Kulturszene rumort es.

>   mehr lesen...




Bundestagswahl 2017 in Karlsruhe

Stadtleben // Artikel vom 24.09.2017

Bei den Parteitagen sind mehr Lobbyisten als Delegierte vertreten.

>   mehr lesen...




Kinemathek vs. Kurbel

Stadtleben // Artikel vom 15.09.2017

Dem Wunschgedanken nach sollte die 2010 gegründete Genossenschaft Kurbel Filmtheater zusammen mit der Kinemathek das Traditionskino in der Kaiserpassage bespielen.

>   mehr lesen...


Lüpertz, Majolika & Stadtmarketing

Stadtleben // Artikel vom 13.09.2017

Nach Drucklegung der Sommerausgaben war das beherrschende Thema in Karlsruhe Lüpertz.

>   mehr lesen...


Staatstheater, Sandrock & Kunstdiebe

Stadtleben // Artikel vom 13.07.2017

Wer im Sommer 2015 Bauchschmerzen wegen der prognostizierten 125 Millionen Euro für die Sanierung und Erweiterung des Badischen Staatstheaters verspürt hat, wird sich jetzt auch nicht mehr wundern, dass die Kosten mittlerweile bei bis zu 325 Millionen Euro liegen sollen.

>   mehr lesen...