10. Karlsruher Krimitage

Wissen & Buch // Artikel vom 27.03.2019

Zur Stadt des Unrechts wird Karlsruhe während seiner meist eintrittsfreien „Krimitage“.

Unter den rund 30 Autoren finden sich an ungewöhnlichen Lesestätten die frischgebackene „Deutsche Krimipreis“-Trägerin Simone Buchholz („Mexikoring“; Mo, 1.4., 18 Uhr, Turmbergterrassen) und „Glauser-Preis“-Trägerin Jutta Profijt („Unter Fremden“; Mo, 1.4., 19.30 Uhr, Hemingway Lounge) oder Profiler Stephan Harbort („Wenn Kinder töten: Wahre Verbrechen“; Sa 30.3., 18 Uhr, Städt. Klinikum, Haus D, Hörsaal).

Außerdem präsentiert Monika Lustigs neu gegründeter Bad Herrenalber Verlag Edition Converso André Wagner aus dem Staatstheater-Ensemble („Blaue Blumen zu Allerseelen – Ein Palermo-Krimi“; So, 31.3., 11 Uhr, Hauptfriedhof, Große Kapelle). -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL





Wissen & Buch // Tagestipp vom 26.03.2020

Wie die eigene Geschäftsidee steilgeht, erfahren GründerInnen, Start-ups und kreative Unternehmer zum achten Mal beim jährlichen K3-„Kreativstart“.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 13.03.2020

Seine „Liebeserklärungen“ haben Anfang Januar beinahe den großen Tollhaus-Saal ausverkauft.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 21.02.2020

Bei Vorträgen, Experimenten sowie Labor- und Modellfabrikführungen lässt sich am Tag der offenen Tür erlebnisreich austesten, ob man für ein duales Studium geeignet ist.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 18.02.2020

Über 200.000 BesucherInnen 2019 unterstrichen einmal mehr die Bedeutung des Museum für die naturwissenschaftliche Bildung in Stadt und Region.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 17.02.2020

Bitcoin ist das wohl spannendste Finanzkonzept, das in den vergangenen Jahren entwickelt wurde.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 17.02.2020

Um die Energiewende voranzutreiben, muss das Energiesystem weiter umgestaltet werden.