10. Karlsruher Krimitage

Wissen & Buch // Artikel vom 27.03.2019

Zur Stadt des Unrechts wird Karlsruhe während seiner meist eintrittsfreien „Krimitage“.

Unter den rund 30 Autoren finden sich an ungewöhnlichen Lesestätten die frischgebackene „Deutsche Krimipreis“-Trägerin Simone Buchholz („Mexikoring“; Mo, 1.4., 18 Uhr, Turmbergterrassen) und „Glauser-Preis“-Trägerin Jutta Profijt („Unter Fremden“; Mo, 1.4., 19.30 Uhr, Hemingway Lounge) oder Profiler Stephan Harbort („Wenn Kinder töten: Wahre Verbrechen“; Sa 30.3., 18 Uhr, Städt. Klinikum, Haus D, Hörsaal).

Außerdem präsentiert Monika Lustigs neu gegründeter Bad Herrenalber Verlag Edition Converso André Wagner aus dem Staatstheater-Ensemble („Blaue Blumen zu Allerseelen – Ein Palermo-Krimi“; So, 31.3., 11 Uhr, Hauptfriedhof, Große Kapelle). -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL





Wissen & Buch // Tagestipp vom 26.06.2019

Die in Karlsruhe geborene Autorin Nora Krug lebt in New York.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 24.06.2019

2012 legte Christian Matthiessen, Vordenker und Betreiber der Freiburger Jackson Pollock Bar, den „Theorie-Roman“ mit dem Titel „Otma & Lunl“ vor.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 21.06.2019

Das Jugendwort wird jedes Jahr durch den Langenscheidt-Verlag gekürt.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 18.06.2019

Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit, aber gefördert mit Finanzmitteln aus dem Bundesforschungsministerium und von Euratom, wird am KIT und im JRC die europäische Grundlagenforschung für Atomreaktoren der vierten Generation vorangetrieben.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 06.06.2019

„Spiegel Online“ urteilt kurz und knapp: „Ein Superbuch!“





Wissen & Buch // Tagestipp vom 03.06.2019

Leipzig. Sommer. Fußball-WM. Gute Freunde. Eine Geburtstagsfeier. Sex.