10. Karlsruher Krimitage

Wissen & Buch // Artikel vom 27.03.2019

Zur Stadt des Unrechts wird Karlsruhe während seiner meist eintrittsfreien „Krimitage“.

Unter den rund 30 Autoren finden sich an ungewöhnlichen Lesestätten die frischgebackene „Deutsche Krimipreis“-Trägerin Simone Buchholz („Mexikoring“; Mo, 1.4., 18 Uhr, Turmbergterrassen) und „Glauser-Preis“-Trägerin Jutta Profijt („Unter Fremden“; Mo, 1.4., 19.30 Uhr, Hemingway Lounge) oder Profiler Stephan Harbort („Wenn Kinder töten: Wahre Verbrechen“; Sa 30.3., 18 Uhr, Städt. Klinikum, Haus D, Hörsaal).

Außerdem präsentiert Monika Lustigs neu gegründeter Bad Herrenalber Verlag Edition Converso André Wagner aus dem Staatstheater-Ensemble („Blaue Blumen zu Allerseelen – Ein Palermo-Krimi“; So, 31.3., 11 Uhr, Hauptfriedhof, Große Kapelle). -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL





Wissen & Buch // Tagestipp vom 12.04.2019

Mit der App „My City My Sounds“ hat Komponist Thomas Butler einen Soundwalk zum Thema Nachhaltigkeit gestaltet.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 11.04.2019

Sieben Karlsruher Kreative bekommen bei diesem K3-Format sieben Minuten Zeit, um sich und ihr Unternehmen zu präsentieren.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 11.04.2019

Wer wissen will, was wichtig ist, damit die eigene Geschäftsidee steilgeht, besucht den K3-„Kreativstart“.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 02.04.2019

Ein Wissenschaftler des Max Rubner-Instituts und Spezialisten für Magen-Darm-Erkrankungen des Städ. Klinikums geben hier Einblicke in die Magen-Darm-Welt.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 01.04.2019

Sophie Passmann ist Feministin, eine von denen, die stolz sind, laut und selbstbestimmt, die Vorstandschefin werden wollen oder Hausfrau, Kinder kriegen oder Karriere machen – oder alles zugleich.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 27.03.2019

Zur Stadt des Unrechts wird Karlsruhe während seiner meist eintrittsfreien „Krimitage“.