37. Karlsruher Bücherschau

Wissen & Buch // Artikel vom 15.11.2019

Kai Wiesinger (Foto: Anke Dörschlen)

Eine „Insel aus Feuer & Eis“, das ist Island – ein Land mit extremen Kontrasten, mit den größten Gletschern Europas und den aktivsten Vulkanen der Welt.

Island ist dieses Jahr das Gastland der „Bücherschau“, zahlreiche Ausstellungen und Lesungen stellen den Inselstaat und seine Literatur vor: Jón Gnarr, Künstler, Komiker und Anarchist liest aus seinen Werken (Fr, 15.11., 20.15 Uhr), Steinunn Sigurdardóttir erzählt von der Schäferin Heida (Mi, 27.11., 20.15 Uhr), Krimi-Autorin Yrsa Sigurdardóttir liest aus „R.I.P“, die „Tatort“-Schauspielerin Lisa Wagner die deutschen Passagen (So, 17.11., 20.15 Uhr), die Übersetzer Jón Thor Gíslason und Wolfgang Schiffer stellen isländische Lyrik vor (Sa, 16.11., 20.15 Uhr) und Thilo Mischke seinen Reisebericht „Die Isländer, die Elfen und ich“ (Do, 28.11., 20.15 Uhr).

Weitere Lesungen, Kurzfilme und Ausstellungen zeigen Aspekte aus Geschichte und Leben, Natur und Sagenwelt der fernen Insel. Ins 15. Jahrhundert führt das Autorenpaar Iny Lorentz mit ihren Romanen „Der Fluch der Rose“ und „Die Wanderschriftsteller“, in denen sie von der Fugger-Tochter Maria und dem Priester Johannes erzählen, zwei Liebenden, die nicht zusammenkommen dürfen (Mi, 20.11., 20.15 Uhr). Ein Höhepunkt ist die Lesung von Schauspieler Kai Wiesinger (Sa, 23.11., 19.30 Uhr).

Die meisten Lesungen sind im Regierungspräsidium lokalisiert, aber es gibt auch Außentermine: In der Kleinen Kirche trägt Autorin Ingrid Noll in einer Konzert-Krimilesung aus ihrem neuen Roman „Goldschatz“ vor, begleitet mit Rock- und Gospel-Musik von Wolfgang Abendschön & Akzente (Sa, 16.11., 20 Uhr). In der Kunsthalle beschäftigt sich am 21.11. Tom Saller in zwei Werken mit dem Bauhaus und der Kunst des Porzellans (19 Uhr) und im ZKM stellt der junge Autor Artur Dziuk seinen Roman „Das Ting“ vor, und dazu noch eine App zur Lebensoptimierung (Di, 26.11., 17 Uhr). Viele weitere Lesungen, u.a. von Thomas Zimmer, Denis Scheck, Harald Hurst oder Helen Kampen, Workshops für Kinder, Filme und Veranstaltungen über die Umwelt runden das Programm ab. -gepa

Fr, 15.11.-So, 1.12., Regierungspräsidium Rondellplatz & weit. Orte, Karlsruhe
www.buecherschau.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL



Wissen & Buch // Tagestipp vom 15.12.2019

Es ist kein Geheimnis, dass am KIT Männerüberschuss herrscht.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 13.12.2019

Er ist wieder lauter geworden.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 12.12.2019

Es wissenschaftet sehr.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 12.12.2019

Auf ihrer Spurensuche nach unentdeckten Schätzen der Geschichte Karlsruher Künstlerinnen und Wissenschaftlerinnen, begibt sich Autorin und Panima Verlagschefin Christiane Möschle mit „Frauenperspektiven in Karlsruhe“ nun auch auf Erkundungsreise durch die Gegenwart.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 11.12.2019

In den 1920er Jahren setzte sie entgegen aller Konventionen ihre Scheidung vehement durch; ihren zweiten Mann verlor sie später in Auschwitz.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 09.12.2019

Jörg Uwe Albig nimmt sich seinen „Zornfried“ vor.