5. Karlsruher Atomtage

Wissen & Buch // Artikel vom 10.10.2019

Atomausstieg, Gesetz zur vergleichenden Endlagersuche – Deutschland ist auf gutem Weg, aber: „Das Risiko bleibt“.

So lautet das Motto der fünften „Karlsruher Atomtage“, die den AKW-Rückbau als Schwerpunktthema haben. Zum Auftakt spricht Claudia Roth über die Verfasstheit der Gesellschaft im Kontext von Klimakrise und Atomausstieg (Do, 19 Uhr); danach wirft das Podium einen Blick auf den lokalen Klimaschutz.

Außerdem wird u.a. über Rückbau-Strategien (Fr, 19 Uhr) und -Freimessung (Sa, 13 Uhr) gesprochen. Eine Lesung des Schweizer Geologen Marcos Buser eröffnet den TOP „Atommüll und Verantwortung – kompatibel?“ (Sa, 16.30 Uhr). Dazu gibt’s u.a. noch den Thriller „Tag der Wahrheit“ (Di, 18.30 Uhr, Schauburg) übers AKW Fessenheim sowie eine Exkursion nach Philippsburg (Fr). -pat

Do-Sa, 10.-12.10., Akropolis, Zieglersaal, Karlsruhe
www.atomtage.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL





Wissen & Buch // Tagestipp vom 28.10.2019

Sieben Karlsruher Kreative bekommen bei diesem K3-Format sieben Minuten Zeit, um sich und ihr Unternehmen in Szene zu setzen.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 23.10.2019

„Meine Zukunft. Jetzt!“, lautet das selbstbewusste Motto der Firmenkontaktmesse der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft, die im Kongresszentrum einen neuen Veranstaltungsort gefunden hat.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 23.10.2019

2018 stiegen die tätlichen Übergriffe auf JournalistInnen auch in Deutschland an.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 21.10.2019

Als „schönstes Casino der Welt“ beschrieb es einst Marlene Dietrich.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 19.10.2019

Durch seine Rollen als Häftling Nr. 38 in Oliver Hirschbiegels „Experiment“, SS-Arzt aus „Der Untergang“ und Wirt in Tarantinos „Inglourious Basterds“ ist Christian Berkel einem breiten Publikum bekannt.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 17.10.2019

Was fesselt Spieler dermaßen so an einem Game, dass sie stundenlang vor dem Rechner oder am Smartphone hängen?