7. Karlsruher Krimitage

Wissen & Buch // Artikel vom 12.03.2013

Spannende Zeiten...

Die „Karlruher Krimitage“ locken mit ungelösten Fällen im Dutzend. Seit der Eröffnung am 12.3. wird überall in der Stadt gemordet und aufgeklärt – rein literarisch, versteht sich!

Petra Busch (Foto) droht „Zeig mir den Tod“ im Fasanenschlösschen, Wolfgang Burger liest im Wein-Musketier aus „Das vergessene Mädchen“, dem neunten Band um den Heidelberger Kriminalrat Gerlach, und im Radio Oriente spielt Veit Etzolds Facebook-Krimi „Final Cut“ zwischen Realität und Virtualität (15.3., 18, 19 bzw. 20 Uhr).

Einen Mordsappetit wünscht Angela Eßer im Kochkurs „Mord à la Austria“ und zum Schlachtfest lädt Andreas Wagner in den Zehntkeller (16.3.). Den Karlsruher Autoren ist ein ganzer Tag gewidmet: Am 17.3. bleibt alles regional mit den bekannten Gesichtern Bernd Leix und Eva Klingler sowie vier neuen Kriminalisten.

Krimi und Musikkabarett? Bei Jörg Maurer (Foto) geht auch das gut zusammen. Seinen Kommissar Jennerwein schickt er diesmal auf Spurensuche durchs „Unterholz“, und auf der Bühne verwandeln sich die Taten in Töne und die Morde in ein humorvolles Musikkabarett (18.3., 19.30 Uhr, Kammertheater). Nur zu hören hingegen ist das SWR2-Hörspiel zu Juli Zehs Psychothriller „Nullzeit“ als Pre-Listening am 20.3. im Generallandesarchiv. -bes/fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 5.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL



Wissen & Buch // Tagestipp vom 17.05.2021

Viele Menschen sind mit dem bekannten Slogan „Dein Spiel, dein Glück, drück Glück“ vertraut.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 04.05.2021

Wettanbieter nutzen zahlreiche Strategien, um möglichst viele Spieler von ihren Qualitäten zu überzeugen.