9. Karlsruher Krimitage

Wissen & Buch // Artikel vom 24.03.2017

Jedes Jahr im Frühling tut sich Seltsames in der Kriminalstatistik.

Die Anzahl der schlimmen Verbrechen in Karlsruhe, das sich ansonsten nicht durch überdurchschnittlich viele Vorfälle auszeichnet, schnellt in die Höhe. Noch erstaunlicher: Die allermeisten davon werden aufgeklärt. Und am erstaunlichsten: Niemand tut etwas dagegen. Im Gegenteil – das mörderische Treiben wird sogar offiziell noch unterstützt!

Nur so ist es nämlich möglich, dass bei den „Karlsruher Krimitagen“ viele Veranstaltungen bei freiem Eintritt angeboten werden können. Und Blut fließt natürlich nur auf dem Papier, denn die Einzel- und Serientäter und ihre Opfer sind rein literarische Erfindungen!

Eröffnet werden die neunten „Karlsruher Krimitage“ von Veit Etzold, der im Heizkraftwerk West mit seinem neuesten Thriller ins „Dark Web“ entführt. Außerdem angekündigt ist der „österreichischen Exportschlager der deutschsprachigen Literatur“ Bernhard Aichner im Substage Café mit „Totenrausch“, dem letzten Teil der Trilogie um eine Bestatterin in Nöten. De mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnete Autor Max Annas taucht „Illegal“ ab, die Bloggerin Melanie Raabe sucht „Die Wahrheit“ im KIT-ITAS, und die Hallenser Ermittler von Stephan Ludwig klären einen Partnerstadt-Fall im Figurentheater Marotte.

Regionales ist natürlich auch vertreten, z.B. mit Wolfgang Burger oder Eva Klingler, und immer wieder macht der Krimi gemeinsame Sache mit der Kulinarik – beispielsweise bei einem Slow-Food-Menü mit Kommissar Hattinger im Restaurant Erasmus. Alle Fälle, alle Ermittler, alle Schauplätze finden sich in unserem Veranstaltungskalender oder im Netz. -bes

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 4.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL





Wissen & Buch // Tagestipp vom 17.12.2020

Die Studienberatung der Hochschule Karlsruhe lädt Studieninteressierte zum virtuellen Beratungsabend.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 16.12.2020

Für den „Jugend forscht“-Wettbewerb 2021 in Baden-Württemberg gingen verteilt auf 587 Projekte 1.067 Anmeldungen ein.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 13.12.2020

Das Science Center Experimenta ist zusammen mit dem Landesverband für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung (Natec) ab Januar 2021 Patenunternehmen des Wettbewerbs „Jugend forscht“ in Baden-Württemberg.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 08.12.2020

Wetterphänomene wie Starkregen oder Hitzetage stehen im Fokus der interaktiven Vorträge am Wissenschaftsdienstag im Dezember.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 07.12.2020

Mit seiner Fotoreportage über den Lockdown zwischen 22.3. und 1.6.2020 dokumentiert Gustavo Alàbiso „Karlsruhe in Zeiten von Corona“.