Alice im Wunderland

Wissen & Buch // Artikel vom 28.11.2015

Eine verrückte Teegesellschaft, Pilze mit seltsamen Eigenschaften, eine dauergrinsende Katze und ein längst ausgestorbener Vogel – das Wunderland von Alice ist wahrhaftig etwas zum Wundern, für Kinder wie für Erwachsene gleichermaßen.

„Alice im Wunderland – Warum fasziniert sie so?“, diese Frage will Simone Reißner in einer Lesung im Rahmen der „Bücherschau“ entschlüsseln; Freuds Wissenschaft soll ihr dabei helfen. Mehr über Alice und die Geschichte des Dodo findet sich im „System ubw“, der Zeitschrift für klassische Psychoanalyse.

Herausgegeben von Fritz Erik Hoevels und Peter Priskil im Freiburger Ahriman-Verlag, bietet die Zeitschrift allen wissenschaftlichen Arbeiten eine Stätte, die an die Tradition der klassischen Psychoanalyse Freuds anknüpfen. Mit psychoanalytischen Untersuchungen zu kulturellen, psychologischen, politischen und therapeutisch-technischen Fragen will sie wieder eine realistische Vorstellung davon vermitteln, wie lebendig und provokant diese oft mystifizierte und verwässerte Wissenschaft in Wirklichkeit ist.

Sa, 28.11., 18 Uhr, Bücherschau im Regierungspräsidium, Karlsruhe; So, 29.11., 18 Uhr, Stuttgarter Buchwochen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 3.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL



Wissen & Buch // Tagestipp vom 03.04.2021

Mit einer vorübergehenden Pause beim Live-Poker gibt es auf der ganzen Welt einen Anstieg an Spielern, die Texas Hold’em ausprobieren.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 24.03.2021

In der Experimenta steht das Jahr 2021 weitgehend im Zeichen von „Jugend forscht“ und dem Motto „Lass Zukunft da“.