Anna Ettlingers „Lebenserinnerungen“

Wissen & Buch // Artikel vom 30.09.2011

Anna Ettlinger, geboren 1841 in Karlsruhe, muss eine ungewöhnliche Frau gewesen sein.

Zu einem Zeitpunkt, als das Abitur Frauen noch verwehrt war, strebte sie bereits nach Wissen. Für die damalige Zeit höchst ungewöhnlich beschloss sie, ihre Neigungen zu Musik und Literatur zum Beruf zu machen und ist nicht zuletzt damit eine frühe Verfechterin der Frauenemanzipation.

Bis ins hohe Alter gab sie Kurse, hielt Vorträge und schrieb Kritiken, zuletzt auch aus den damaligen Kunstmetropolen. Den beginnenden Antisemitismus nahm sie zwar wahr, starb aber bereits 1934. Ihre „Lebenserinnerungen“ dokumentieren anschaulich die Kultur- und Alltagsgeschichte aus gutbürgerlichem Blickwinkel von etwa 1850 bis 1920. -ChG

Anna Ettlinger: Lebenserinnerungen. Karlsruhe 2011, hrsg. von Hansgeorg Schmitt-Bergmann und Thomas Lindemann. Kleine Karlsruher Bibliothek, Bd. 5. Euro 16,80

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH BEITRÄGE



Der Aufstand der Würde

Wissen & Buch // Artikel vom 18.08.2017

Die nach Emiliano Zapata benannte Bewegung begann am 1.1.1994 ihre bewaffnete Rebellion für „Land und Freiheit“ und gegen den mexikanischen Staat, der für sie nur Hunger, Unterdrückung und Tod zu bieten hatte.

>   mehr lesen...




Karlsruhe Blog

Wissen & Buch // Artikel vom 14.08.2017

Aktuelle Themen rund um den hiesigen Hochschul- und Innovationsstandort werden seit Herbst 2016 auf dem „Karlsruhe Blog“ verhandelt.

>   mehr lesen...




Baden-Badener Sommerdialoge 2017

Wissen & Buch // Artikel vom 02.08.2017

„Ist unsere Demokratie gefährdet?“

>   mehr lesen...




Sex als Arbeit?

Wissen & Buch // Artikel vom 27.07.2017

Tabu und Stigma, aber auch Sensationslust prägen das Thema Sexarbeit.

>   mehr lesen...




Keine Konferenz

Wissen & Buch // Artikel vom 16.07.2017

Willkommen in der Expertokratie!

>   mehr lesen...


Bühnenwortspektakel

Wissen & Buch // Artikel vom 09.07.2017

Mannheim, Freiburg, Stuttgart – Poetry Slam hat in ganz Ba-Wü eine Heimat.

>   mehr lesen...