Das Ting

Wissen & Buch // Artikel vom 26.11.2019

Vier junge Entwickler programmieren die App „Ting“.

Wer sie nutzen will, gibt ihr intime körperbezogene Daten preis, erhält durch den Algorithmus aber dann Empfehlungen fürs eigene Handeln und Entscheiden. Klingt verlockend in der immer kleinteiligeren, unübersichtlicheren Digitalwelt von heute; die App hat Erfolg.

Doch auf der Suche nach mehr Investorengeldern müssen die Start-upler einen schwierigen Deal eingehen: Als Betatester sind sie dazu verpflichtet, jede Empfehlung von „Ting“ umzusetzen. Artur Dziuk liest aus seinem Debütroman, der die Frage stellt, welche Macht wir Apps einräumen wollen. -fd

Di, 26.11., 17 Uhr, ZKM-Vortragssaal, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL



Wissen & Buch // Tagestipp vom 15.12.2019

Es ist kein Geheimnis, dass am KIT Männerüberschuss herrscht.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 13.12.2019

Er ist wieder lauter geworden.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 12.12.2019

Es wissenschaftet sehr.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 12.12.2019

Auf ihrer Spurensuche nach unentdeckten Schätzen der Geschichte Karlsruher Künstlerinnen und Wissenschaftlerinnen, begibt sich Autorin und Panima Verlagschefin Christiane Möschle mit „Frauenperspektiven in Karlsruhe“ nun auch auf Erkundungsreise durch die Gegenwart.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 11.12.2019

In den 1920er Jahren setzte sie entgegen aller Konventionen ihre Scheidung vehement durch; ihren zweiten Mann verlor sie später in Auschwitz.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 09.12.2019

Jörg Uwe Albig nimmt sich seinen „Zornfried“ vor.