Delikates Sprech-Futter

Wissen & Buch // Artikel vom 30.10.2006

Vor 200 Jahren druckte Cotta/Tübingen erstmals Goethes „Faust“; genauer: der Tragödie ersten Teil.

Das nimmt Sprechkünstler Christoph Köhler zum Anlass, zusammen mit Ilmar Klahn (Violine) des Meisters zu gedenken. Ihre Interpretation konzentriert sich auf den Chef, den (vielleicht) Bösen und den unbedarfteren Wagner.

Da gibt es überraschende Zwischentöne zu hören, auch wenn Köhler (garantiert!) nicht mit dem berüchtigten goethe’schen Pathos lesen wird. Des Pudels Kern: Ein intimes Hörspiel zum Zuschauen. -hs

Fr, 30.5. und Sa, 31.5., je 20 Uhr, A&S-Bücherland, Rintheimer Str. 19

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL



Wissen & Buch // Tagestipp vom 15.12.2019

Es ist kein Geheimnis, dass am KIT Männerüberschuss herrscht.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 13.12.2019

Er ist wieder lauter geworden.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 12.12.2019

Es wissenschaftet sehr.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 09.12.2019

Jörg Uwe Albig nimmt sich seinen „Zornfried“ vor.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 02.12.2019

Poker-, Roulette- und „Black Jack“-Spielen macht einfach Spaß, doch wenn die ganz großen Gewinne locken, kann sich so mancher Spieler nicht zurückhalten.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 02.12.2019

Eben lobte die „SZ“ ihr für den „Österreichischen Buchpreis“ nominiertes 2018er Debüt „Dunkelgrün fast schwarz“ noch im besten Sinne als „Toxisch“.