Determiniert oder frei?

Wissen & Buch // Artikel vom 31.03.2007

Was wäre, wenn der Mensch für sein Handeln nicht länger moralisch und rechtlich verantwortlich wäre? Wenn er aufgrund seiner zerebralen Struktur nicht frei, gar determiniert wäre?

Die provokante These zum Thema Hirnforschung kommt beispielsweise von den bekannten Experten Gerhard Roth und  Wolf Singer: Ist die Freiheit des Menschen nur eine Illusion? Eine Abwehrhaltung ist garantiert, aber überdenkenswert – sagt dieses Buch und fordert Auseinandersetzung.

Auf 144 Seiten widmen sich in "Determiniert oder frei?" acht Autoren diesem viel und kontrovers diskutierten Thema und beleuchten es aus biologischer, medizinischer, philosophischer, rechtlicher, pädagogischer und nicht zuletzt theologischer Sicht. Die Themen reichen von der "kurzen Geschichte der Hirnforschung" über die "Kartier­ung des menschliches Geistes" bis "zum Streit zwischen Neuro­bio­logie und Ethik". -tfr

"Determiniert oder frei? Auseinandersetzung mit der Hirnforschung", Hrsg.: Albert Käuflein und Thomas Macherauch. Erschienen im G. Braun Buchverlag, Karlsruhe, Preis: 11,50 Euro. www.gbraun-buchverlag.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL



Lange Nacht: lern-t-räume@vhs-karlsruhe

Wissen & Buch // Tagestipp vom 13.07.2018

In digitale Welten begibt sich die Volkshochschule bei ihrer nächsten „Langen Nacht“.

>   mehr lesen...




Luise Meier – „MRX Maschine“

Wissen & Buch // Tagestipp vom 12.07.2018

200 Jahre nach Karl Marx’ Geburt ist alles komplizierter.

>   mehr lesen...




Effekte: Material- und Robotikforschung

Wissen & Buch // Tagestipp vom 10.07.2018

Seit Juni gastiert die „Effekte“-Reihe als Vorbereitung auf die 2019 anstehende vierte Ausgabe des Wissenschaftsfestivals wieder mit einem kostenlosen Programm der Karlsruher Wissenschaftseinrichtungen monatlich auf dem Gelände des Alten
Schlachthofs.

>   mehr lesen...


Retrothek

Wissen & Buch // Tagestipp vom 07.07.2018

Mit seinem neuen Retrocomputing-Treff geht die Stadtbibliothek zurück in die Zeiten, als Games noch mit Spielidee und pixeligem Charme zu bestechen wussten.

>   mehr lesen...




Karoline von Günder­rode

Wissen & Buch // Tagestipp vom 05.07.2018

Mit nur 26 Jahren brachte sich Karoline von Günderrode im Jahre 1806 um.

>   mehr lesen...




„Share BW“-Landeskongress 2018

Wissen & Buch // Tagestipp vom 04.07.2018

Geteiltes Wohnen, Arbeiten, Fortbewegen?

>   mehr lesen...