Die Bestattungsvorsorge

Wissen & Buch // Artikel vom 10.03.2014

Ein angenehmes Thema ist es nicht gerade.

Darum verschiebt man es gerne mal auf „irgendwann“. Doch wäre es sinnvoll, sich beizeiten mit der Frage nach dem eigenen Tod zu beschäftigen, um Vorsorge zu treffen. In einem Vorsorgevertrag wird der letzte Weg zu einer Zeit selbst bestimmt, zu der man noch bestimmen kann: Vertraglich wird festgehalten, wie und wo man bestattet werden möchte, wie das Grabmal gestaltet werden soll und wie die Trauerfeier ablaufen soll.

Im Trauerfall kann ein klarer „letzter Wille“ die Angehörigen entlasten; daneben bieten die im Rahmen eines Vorsorgevertrages im Voraus geleisteten Zahlungen Schutz vor dem Zugriff Dritter – auch im Pflegefall. Individuell gestaltbare Vorsorgeverträge empfiehlt das Bestattungsinstitut der Stadt Karlsruhe. Dort nehmen sich fachkundige Mitarbeiter auch gerne Zeit für eine persönliche Beratung – unter Tel.: 0721/96 41 33 können hierfür Termine vereinbart werden. -bes

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL



Glühweinprogrammiernacht 17

Wissen & Buch // Tagestipp vom 24.11.2017

Gesellige „Glühweinevents“ gibt es in der Vorweihnachtszeit schon recht ausreichend.

>   mehr lesen...




Jubezmediale 2017

Wissen & Buch // Tagestipp vom 14.11.2017

Drei Tage lang lernen Kinder der Klassenstufen 4 bis 8 mal anders.

>   mehr lesen...




Nicholas Müller

Wissen & Buch // Tagestipp vom 14.11.2017

2014, auf dem Höhepunkt des Erfolgs von Jupiter Jones, zwang ihn eine Angststörung mit Panik­attacken zum Ausstieg aus dem Musikzirkus.

>   mehr lesen...




35. Karlsruher Bücherschau

Wissen & Buch // Tagestipp vom 10.11.2017

Ein Elch begrüßt die Besucher der 35. „Bücherschau“, denn Schweden wird in diesem Jahr das Gastland sein.

>   mehr lesen...




vhs-Männer- und Vätertag 2017

Wissen & Buch // Tagestipp vom 05.11.2017

„Getragen und getrieben: Wie Männer leben und lieben“ ist das Thema des diesjährigen „Männer- und Vätertages“ der vhs Karlsruhe, der Lebensfragen aus männlicher Perspektive beleuchtet und ergründet.

>   mehr lesen...