Die Bestattungsvorsorge

Wissen & Buch // Artikel vom 10.03.2014

Ein angenehmes Thema ist es nicht gerade.

Darum verschiebt man es gerne mal auf „irgendwann“. Doch wäre es sinnvoll, sich beizeiten mit der Frage nach dem eigenen Tod zu beschäftigen, um Vorsorge zu treffen. In einem Vorsorgevertrag wird der letzte Weg zu einer Zeit selbst bestimmt, zu der man noch bestimmen kann: Vertraglich wird festgehalten, wie und wo man bestattet werden möchte, wie das Grabmal gestaltet werden soll und wie die Trauerfeier ablaufen soll.

Im Trauerfall kann ein klarer „letzter Wille“ die Angehörigen entlasten; daneben bieten die im Rahmen eines Vorsorgevertrages im Voraus geleisteten Zahlungen Schutz vor dem Zugriff Dritter – auch im Pflegefall. Individuell gestaltbare Vorsorgeverträge empfiehlt das Bestattungsinstitut der Stadt Karlsruhe. Dort nehmen sich fachkundige Mitarbeiter auch gerne Zeit für eine persönliche Beratung – unter Tel.: 0721/96 41 33 können hierfür Termine vereinbart werden. -bes

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL



Lange Nacht: lern-t-räume@vhs-karlsruhe

Wissen & Buch // Tagestipp vom 13.07.2018

In digitale Welten begibt sich die Volkshochschule bei ihrer nächsten „Langen Nacht“.

>   mehr lesen...




Luise Meier – „MRX Maschine“

Wissen & Buch // Tagestipp vom 12.07.2018

200 Jahre nach Karl Marx’ Geburt ist alles komplizierter.

>   mehr lesen...




Effekte: Material- und Robotikforschung

Wissen & Buch // Tagestipp vom 10.07.2018

Seit Juni gastiert die „Effekte“-Reihe als Vorbereitung auf die 2019 anstehende vierte Ausgabe des Wissenschaftsfestivals wieder mit einem kostenlosen Programm der Karlsruher Wissenschaftseinrichtungen monatlich auf dem Gelände des Alten
Schlachthofs.

>   mehr lesen...


Retrothek

Wissen & Buch // Tagestipp vom 07.07.2018

Mit seinem neuen Retrocomputing-Treff geht die Stadtbibliothek zurück in die Zeiten, als Games noch mit Spielidee und pixeligem Charme zu bestechen wussten.

>   mehr lesen...




Karoline von Günder­rode

Wissen & Buch // Tagestipp vom 05.07.2018

Mit nur 26 Jahren brachte sich Karoline von Günderrode im Jahre 1806 um.

>   mehr lesen...




„Share BW“-Landeskongress 2018

Wissen & Buch // Tagestipp vom 04.07.2018

Geteiltes Wohnen, Arbeiten, Fortbewegen?

>   mehr lesen...