Die Kunst des Kickens im Karlsruher Fußball der Kaiserzeit

Wissen & Buch // Artikel vom 18.01.2019

Die Kunst des Kickens im Karlsruher Fußball der Kaiserzeit

Heute triviale Massensportart, hatte die junge Sportbewegung Fußball im frühen 20. Jahrhundert noch enge Kontakte zur Hochkultur.

Zu Musik, Poesie und Bildender Kunst - wie neue Enthüllungen zum Karlsruher Fußball der Kaiserzeit zeigen. Die Resultate historischer Recherche des Autors und Sporthistorikers Thomas Staisch werden atmosphärisch untermalt von Mezzosopranistin Malika Reyad, die ein Potpourri von populären Liedern, Gassenhauern, Chansons und Fußballliedern der Zeit darbietet. Am Klavier: Frieder Egri, der wie kein anderer den Klang jener Zeit wiedergeben kann. -ps/pat

Fr, 18.1., 19 Uhr, Die Neue Fledermaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL





Wissen & Buch // Tagestipp vom 23.04.2019

Fumio Onishi hatte einen Auftrag.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 12.04.2019

Mit der App „My City My Sounds“ hat Komponist Thomas Butler einen Soundwalk zum Thema Nachhaltigkeit gestaltet.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 11.04.2019

Sieben Karlsruher Kreative bekommen bei diesem K3-Format sieben Minuten Zeit, um sich und ihr Unternehmen zu präsentieren.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 11.04.2019

Wer wissen will, was wichtig ist, damit die eigene Geschäftsidee steilgeht, besucht den K3-„Kreativstart“.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 02.04.2019

Ein Wissenschaftler des Max Rubner-Instituts und Spezialisten für Magen-Darm-Erkrankungen des Städ. Klinikums geben hier Einblicke in die Magen-Darm-Welt.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 01.04.2019

Sophie Passmann ist Feministin, eine von denen, die stolz sind, laut und selbstbestimmt, die Vorstandschefin werden wollen oder Hausfrau, Kinder kriegen oder Karriere machen – oder alles zugleich.