Effekte 2020/21

Wissen & Buch // Artikel vom 14.07.2020

Effekte (Foto: Stéphane Bidouze, fotolia.de)

Der Wissenschaftsdienstag, an dem Forscher unterhaltsam und verständlich über ihre Arbeit reden, steht 2020/21 im Zeichen der zentralen Zukunftsthemen „Klima, Umwelt, Nachhaltigkeit“.

Und bereitet das Feld für die 2021er Ausgabe des „Effekte“-Wissenschaftsfestivals (11.-18.6.), bei dem sich ganze Stadt wieder in ein großes Mitmachlabor verwandelt. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation finden die ersten drei Termine online statt.

Los geht’s mit „Das Leben der Zukunft erforschen“ (Di, 14.7.), dann stehen die Klimafeinde Ozonloch und Ernährung im Fokus (4.8.) und bei „Klimawandel als Chance für Neues nutzen“ (Di, 8.9.) wird gezeigt, wie man biologische Vorgänge mit modernsten Technologien verknüpft, um dem Kollaps entgegenzuwirken.

Ab Oktober kehrt die „Effekte“-Reihe mit ihren kostenlosen Vorträgen dann leibhaftig auf das Gelände des Alten Schlachthofs zurück. Ggf. ist eine Anmeldung nötig, Infos dazu liefert die „Effekte“-Website oder der Facebook-Kanal des Wissenschaftsbüros. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 4.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL





Wissen & Buch // Tagestipp vom 27.07.2020

Jeder kennt sie, doch nur wenige wissen, wie sie wirklich wirken und täglich das Leben vieler Menschen retten können.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 23.07.2020

Das „Beyond“-Festival verlegt sich in diesem Jahr ins Internet, fasst aber ein gänzlich physisches Phänomen ins Auge.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 15.07.2020

Das Museum für Literatur am Oberrhein sendet aus dem Corona-Off vergangene Lesungen zum Nachhören.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 15.07.2020

Am 23.11.2020 wäre der große Lyriker Paul Celan 100 Jahre alt geworden.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 14.07.2020

Der Wissenschaftsdienstag, an dem Forscher unterhaltsam und verständlich über ihre Arbeit reden, steht 2020/21 im Zeichen der zentralen Zukunftsthemen „Klima, Umwelt, Nachhaltigkeit“.