Evangelische Erwachsenenbildung

Wissen & Buch // Artikel vom 10.08.2016

Bildung in ganz verschiedenen Bereichen bietet die Evangelische Erwachsenenbildung – und richtet sich damit auch an ganz verschiedene Menschen mit unterschiedlichen Lebenserfahrungen.

Das Programmheft „Perspektiven“ zeigt die gesamte Bandbreite der Kurse, Vorträge, Exkursionen und Gespräche; das Angebot „junge alte“ spricht gezielt Menschen jenseits der 50 an, die schon einiges an Wissen gesammelt haben, aber noch lange nicht am Ende ihrer Neugier sind. Glaubensfragen werden hier ebenso behandelt wie Geschichte, Politik, Kunst, Medizin, Musik oder Literatur.

So geht es z.B. am Sa, 30.7. im Sechser-Kanadier hinein in die naturnahe Auenlandschaft des Altrheins, wo Ruhe ebenso zu finden ist wie seltene Vögel und uralte Bäume. Ein Workshop zur „Gewaltfreien Kommunikation“ (17./18.9.) versucht, schwierige Kommunikation befriedigend zu gestalten, und der Studientag „Sprich nur...“ (24.9.) schaut, wie Worte und Menschen ins Miteinander kommen.

Beim Treffpunkt „junge alte“ beginnt das neue Semester am 14.9., Themen sind hier u.a. die neuesten Forschungen zum Buch Josua (15.9.), die Musik und die Worte von Shakespeares „Sommernachtstraum“ (21.9.) oder ein politischer Vortrag von Andreas Zumach (22.9.) über den Iran und die Konflikte im Nahen Osten mitsamt der Auswirkungen auf die Region und auch auf den Westen. -bes

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 5.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL